Matthias Morgenroth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Morgenroth (* 1972) ist ein deutscher Journalist und Autor von Kinder- und Jugendliteratur sowie von Sachbüchern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthias Morgenroth wuchs in einem Pfarrhaus in dem Münchner Vorort Puchheim auf. Als Jugendlicher leitete er viele Kinder- und Jugendfreizeiten, außerdem Fortbildungen und Workshops. Nach dem Zivildienst in der Alten- und Krankenpflege studierte er in München zunächst Germanistik und anschließend evangelische Theologie. Thema seiner Promotion 2002 war die Frage, wieso moderne Religiosität vor allem im Weihnachtsfestkreis ihren Ausdruck findet. Parallel zum Studium unterhielt er gemeinsam mit Freunden ein freies Theater, das „theater ex urbe“, mit dem er auch vielfach auf Tournee ging.

Schon während des Studiums begann er als Journalist zu arbeiten, zunächst bei der Süddeutschen Zeitung. Für das bayerische Sonntagsblatt verfasste und gestaltete er einige Jahre die Kinderbeilage „Sonntagskind“. Seit dem Ende des Studiums 2001 arbeitet er beim Bayerischen Rundfunk als Reporter und Redakteur mit den Schwerpunkten „Spiritualität und Lebenskunst“ und „Bayern“ für Hörfunk und Fernsehen. Daneben ist er im Redaktionsteam für „Publik-Forum-Extra, Zeitschrift für Spiritualität und Lebenskunst“. Regelmäßig hält er Vorträge und Workshops, u. a. als Dozent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Aus der wissenschaftlichen und journalistischen Arbeit entstehen immer wieder Sachbücher und Aufsätze.

Seit 2002 schreibt Matthias Morgenroth Kinder- und Jugendbücher, Fortsetzungsadventskalender und Bilderbücher. Regelmäßig geht er mit seinen Kinderbüchern auf Lesereise und liest auf Festivals, in Schulen und Bibliotheken. Er inszeniert auch szenische Lesungen für Theaterbühnen oder für den Rundfunk. Mit Freunden macht er Mittelalter- und Folkmusik, vor allem auf der Straße. Matthias Morgenroth lebt mit seiner Familie in München.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kidnapping Oma. Illustrationen von Astrid Henn und Marloes de Vries. Coppenrath, Münster 2018, ISBN 978-3-649-62856-9.
  • Fröhliche Weihnachten, Yara! Ein Poster-Adventskalender zum Vorlesen und Ausschneiden, Illustrationen von Manfred Tophoven. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2017, ISBN 978-3-7806-0941-0.
  • Freunde der Nacht. Illustrationen von Regina Kehn. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2015, ISBN 978-3-423-76116-1.
  • Fröhliche Weihnachten, Yara! Eine Adventskalendergeschichte über Freundschaft und Toleranz. Illustrationen von Manfred Tophoven. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2015, ISBN 978-3-7806-2982-1.
  • Ein kleiner Ritter um halb vier. Illustrationen von Imke Stotz. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2013, ISBN 978-3-423-76083-6.
  • Die schwarze Flöte. Ein Kinderkrimi in 13 Teilen. Erstsendung 2012 im Bayerischen Rundfunk.
  • Floretta Ritterkind. Illustrationen von Sonja Bougeva. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-76042-3.
  • Der Sohn des Alchemisten – Ein Abenteuer auf dem Jakobsweg. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-71438-9.
  • Du und ich – Zusammen sind wir stark. Illustrationen von Bärbel Witzig. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2011, ISBN 978-3-7806-2792-6.
  • Franzi will jetzt endlich wachsen. Illustrationen von Martina Gollnick. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2010, ISBN 978-3-7806-2762-9.
  • Das Geheimnis der Weihnachtsuhr. Ein Adventskalender. Illustrationen von Anja Reichel. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2010, ISBN 978-3-7806-0851-2.
  • Die Adventsbande. Eine Adventskalender-Geschichte. Illustrationen von Anja Reichel. Verlag Erst Kaufmann, Lahr 2009, ISBN 978-3-7806-2742-1.
  • Tims geheime Weihnachtswünsche. Eine Adventskalende-Geschichte zum Ausschneiden und Vorlesen. Illustrationen von Betina Gotzen-Beek. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2008, ISBN 978-3-7806-0847-5.
  • Adventsabenteuer mit Oma. Illustrationen von Betina Gotzen-Beek. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2007, ISBN 978-3-7806-0842-0.
  • Der Weihnachtsengel: ein Poster-Adventskalender zum Vorlesen und Ausschneiden Illustrationen von Anja Reichel. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2006, ISBN 3-7806-0838-3.
  • Die Adventsbande. Ein Adventskalender zum Vorlesen und Ausschneiden. Illustrationen von Anja Reichel. Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2005, ISBN 3-7806-0833-2.
  • Sternenfänger in dunkler Nacht. Von biblischen Abenteurern. Kösel-Verlag, München 2005, ISBN 3-466-36697-6.
  • Der Kirchturmspitzenschatz. Mit dem Sonntagskind durchs Jahr. Claudius, München 2002, ISBN 3-532-62284-X.

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

theater ex urbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andere-Zeiten-Journalistenpreis (Memento vom 16. März 2016 im Internet Archive)
  2. Gewinner: Andere Zeiten-Journalistenpreis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]