Medizinische Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Medizinische Universität bzw. Medizinische Hochschule ist eine spezialisierte Hochschule, die sich in Forschung und Lehre auf das Medizinstudium und benachbarte Fächer der Medizin beschränkt. Anders als medizinische Fakultäten innerhalb größerer Universitäten sind Medizinische Universitäten unabhängig. Gemeinsam ist beiden jedoch, dass ihnen ein eigenes Universitätsklinikum angeschlossen sein kann.

Neben den Medizinischen Universitäten, die sich auf die Humanmedizin spezialisieren, existieren auch Universitäten für Tiermedizin wie die Tierärztliche Hochschule Hannover, die älteste eigenständige tiermedizinische Bildungsstätte Deutschlands.

Fächer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den medizinischen Universitäten werden ebenso wie an den medizinischen Fakultäten die relevanten vorklinischen und klinischen Fächer gelehrt.

Medizinische Universitäten in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eingangspylon neben der Haupteinfahrt zur MHH