Melbourne Victory (Frauenfußball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melbourne Victory Women
Logo des Melbourne Victory FC
Basisdaten
Name Melbourne Victory FC
Sitz Melbourne, Victoria (Australien)
Gründung 2008
Farben blau-weiß
Präsident Anthony Di Pietro
Website melbournevictory.com.au
Erste Mannschaft
Cheftrainer Joe Montemurro
Spielstätte Lakeside Stadium / Melbourne Rectangular Stadium / Kingston Heath Soccer Complex
Plätze 7.000 / 30.050 / 5.000
Liga W-League
2014 2. Platz (Saison)
Heim
Auswärts

Die Melbourne Victory Women sind ein australisches Profi-Frauenfußballteam aus Melbourne, Victoria und spielen in der höchsten Frauenfußballliga des Landes, der W-League. Das Team wurde 2008 gegründet und gehört zum Melbourne Victory FC, dessen Profi-Männermannschaft in der A-League spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 – Gründung und erste Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2008 gründete der australische Fußballdachverband (FFA) die Frauenfußballliga W-League. Im gleichen Jahr stellte der Melbourne Victory FC sein Frauenteam auf. Trainer des neuen Teams wurde Matt Shepard. Zudem verpflichtete der Verein die australische Nationaltorhüterin Melissa Barbieri. Am Ende der ersten Saison der neuen Liga erreichte das Team den fünften Tabellenplatz und verpasste somit knapp den Einzug in die W-League-Play-offs.

2009 – Zweite Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Saison verlief für die Melbourne Victory Women ähnlich knapp wie die Vorsaison. Im letzten Spiel der Saison hätte ein Unentschieden gegen Perth Glory genügt, um in die Play-offs der W-League einzuziehen. Mit zwei Gegentoren in der 81. und 87. Minute verpasste das Team jedoch den vierten Tabellenplatz auf Grund der Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen Canberra United FC.

2010/11 – Dritte Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Beginn der Saison 2010/11 wechselte das Traineramt an Vicki Linton. Mit der neuen Trainerin und neuen Spielerinnen gelang dem Team als Tabellenvierter der erstmalige Einzug in die Play-offs. Im anschließenden Halbfinale gegen den Sydney FC unterlag das Team mit 5:1.

2011/12 – Vierte Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der positive Trend der Vorsaison hielt auch im Jahr 2011/12 an. Erneut konnte das Team als Tabellenvierter in die Play-offs einziehen. Trotz einer erneuten Halbfinal-Niederlage, diesmal gegen den Canberra United FC mit einem 1:0, war es die bisher stabilste Spielzeit des Teams.

2012/13 – Fünfte Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2012 verließ Trainerin Vicki Linton das Team und der Engländer Mike Mulvey wurde neuer Trainer. Mulvey verließ das Team nach zehn Spielen, um die Männermannschaft der Brisbane Roar zu übernehmen. Der Australier Fabrizio Soncin wurde als Interimstrainer eingestellt und führte das Team erfolgreich, als Dritter der Tabelle, in die Play-offs. Nach einem 1:1 n. V. gegen die Perth Glory Women gewann das Team im Elfmeterschießen mit 3:4 das Halbfinale und zog in das Grand Final ein. Im Endspiel, das in Melbourne stattfand, traf die Frauenmannschaft auf den Sydney FC. Nach einem 1:1 zur Halbzeit unterlagen die Melbourne Victory Women mit 1:3 an der Heimspielstätte, dem AAMI Park.

2013/14 – Sechste Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Ende der Vorjahressaison übernahm der Engländer Dave Edmondson das Traineramt.[1] Edmondson führte das Team, am Ende der Spielzeit, auf den dritten Tabellenplatz und in die Play-offs. Im Halbfinale gewann das Team mit 2:3 gegen die Sydney FC Women und zog in das Grand Final ein. Das Endspiel im heimischen Lakeside Stadium gewann der Melbourne Victory FC mit 2:0 gegen die Brisbane Roar Women und wurde zum ersten Mal W-League Champion.

2014 – Siebente Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Erfolg der vorangegangenen Saison beendete David Edmondson sein Traineramt bei Melbourne Victory und wechselte in die englische Frauenfußballliga. Nachfolger wurde Joe Montemurro.[2]

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W-League Kader 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 18. September 2014[3]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
01 Brianna Davey NeuseelandNeuseeland
20 Cassandra Dimovski AustralienAustralien
02 Hannah Brewer AustralienAustralien
04 Alex Natoli AustralienAustralien
05 Lauren Barnes Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
06 Gema Simon AustralienAustralien
07 Stephanie Catley (C)Kapitän der Mannschaft AustralienAustralien
13 Alexandra Gummer AustralienAustralien
15 Emma Checker AustralienAustralien
18 Elli Reed Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
19 Maika Ruyter-Hooley AustralienAustralien
03 Jessica Au AustralienAustralien
08 Amy Jackson AustralienAustralien
10 Christine Nairn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
12 Ella Mastrantonio AustralienAustralien
16 Beattie Goad AustralienAustralien
17 Gulcan Koca TurkeiTürkei
09 Racheal Quigley AustralienAustralien
11 Lisa De Vanna AustralienAustralien
13 Tiffany Eliadis AustralienAustralien

Trainerstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 18. September 2014[3]

Funktion Name
Trainer AustralienAustralien Joe Montemurro

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dave Edmondson named as Victory womens Coach. In: Football Federation Australia. 5. Februar 2013, abgerufen am 22. Januar 2014.
  2. W-League: Montemurro named Coach. In: Football Federation Australia. 14. Mai 2014, abgerufen am 20. Juli 2014.
  3. a b Kader 2014. (Nicht mehr online verfügbar.) In: The Women's Game. Archiviert vom Original am 24. September 2014; abgerufen am 18. September 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/thewomensgame.com