Brisbane Roar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brisbane Roar
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Brisbane Roar Football Club
Sitz Brisbane, Australien
Gründung 2005
Präsident Dali Tahir
Website brisbaneroar.com.au
Erste Mannschaft
Cheftrainer Robbie Fowler
Spielstätte Suncorp Stadium
Plätze 52.500
Liga A-League
2018/19 9. Platz
Heim
Auswärts

Der Brisbane Roar FC ist ein Fußballclub in Brisbane, Australien. Der Club spielt in der australischen Profiliga A-League.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte des Brisbane Roar geht zurück auf den 1957 gegründeten Brisbane Hollandia. Häufige Umstrukturierungen und Namenswechsel prägen die Geschichte des Vereins. Dieser wurde Anfang der 1970er Jahre in Brisbane Lions umbenannt und in den 1990er Jahren in Queensland Lions. Dieser Club bekam 2004 die Lizenz, ein Team für die A-League in Brisbane aufzubauen, noch vor den damals etablierteren Brisbane Strikers. Der Name für das A-League-Team wurde in Queensland Roar geändert. Bis 2009 nahm man als Queensland Roar am Spielbetrieb teil, musste diesen Namen allerdings ändern, nachdem mit Gold Coast United und North Queensland Fury zwei weitere Teams aus Queensland in die A-League aufgenommen worden waren.

Am 26. November 2011 feierte die Mannschaft das 36. Spiel ohne Niederlage in Folge. Damit brach sie den 74-jährigen Rekord des Rugby-Teams der Sydney Roosters.[1] Brisbane Roar ist australischer Meister der Saisons 2010/11, 2011/12 und 2013/14.

Kader der Saison 2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
1 AustralienAustralien TW Brendan White
2 NeuseelandNeuseeland AB Dane Ingham
3 AustralienAustralien AB Luke DeVere
4 AustralienAustralien AB Daniel Bowles
6 GriechenlandGriechenland AB Avraam Papadopoulos
7 DanemarkDänemark MF Thomas Kristensen
8 AustralienAustralien MF Jacob Pepper
9 AustralienAustralien ST Adam Taggart
10 AustralienAustralien ST Brett Holman
11 FrankreichFrankreich ST Éric Bauthéac
13 AustralienAustralien MF Stefan Mauk
14 SpanienSpanien MF Álex López
15 AustralienAustralien AB Stefan Nigro
17 AustralienAustralien MF Matt McKay ((C)Kapitän der Mannschaft)
18 AustralienAustralien MF Joe Caletti
Nr. Position Name
19 AustralienAustralien AB Jack Hingert
20 AustralienAustralien ST Shannon Brady
21 EnglandEngland TW Jamie Young
22 DanemarkDänemark MF Tobias Mikkelsen
23 AustralienAustralien ST Dylan Wenzel-Halls
24 AustralienAustralien AB Connor O'Toole
26 AustralienAustralien ST Nicholas D'Agostino
27 AustralienAustralien MF Adam Sawyer
33 BrasilienBrasilien ST Henrique
34 AustralienAustralien AB Aaron Reardon
35 AustralienAustralien MF Jay Barnett
36 AustralienAustralien ST Daniel Leck
37 AustralienAustralien ST Bryce Bafford
40 AustralienAustralien ST Mirza Muratovic


Eine komplette Auflistung aller Spieler in der Geschichte der Brisbane Roar ist unter Liste der Spieler der Brisbane Roar verfügbar.

Trainerchronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Nationalität von bis Statistik
Spiele G - U - V
Miron Bleiberg IsraelIsraelISR 2. März 2005 12. November 2006
Frank Farina AustralienAustralienAUS 15. November 2006 14. Oktober 2009
Rado Vidosic (interim) AustralienAustralienAUS 11. Oktober 2009 15. Oktober 2009
Ange Postecoglou AustralienAustralienAUS 16. Oktober 2009 24. April 2012
Rado Vidosic AustralienAustralienAUS 25. April 2012 17. Dezember 2012
Mike Mulvey AustralienAustralienAUS 18. Dezember 2012 23. November 2014
Frans Thijssen NiederlandeNiederlandeNED 24. November 2014 25. Mai 2015
John Aloisi AustralienAustralienAUS 26. Mai 2015 28. Dezember 2018
Darren Davies (interim) WalesFlag of Wales (1959–present).svgWAL 28. Dezember 2018 30. Juni 2019
Robbie Fowler EnglandEnglandENG ab 1. Juli 2019

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asienpokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hinspiel Rückspiel
2012 AFC Champions League Gruppenphase JapanJapan FC Tokyo 2:6 0:2 (H) 2:4 (A)
China VolksrepublikVolksrepublik China Beijing Guoan 2:2 1:1 (A) 1:1 (H)
Korea SudSüdkorea Ulsan Hyundai 2:3 1:1 (A) 1:2 (H)
2013 AFC Champions League Qualifikationsrunde ThailandThailand Buriram United 0:0 n. V.
(0:3 i. E.)
2015 AFC Champions League Gruppenphase China VolksrepublikVolksrepublik China Beijing Guoan 1:1 0:1 (H) 1:0 (A)
JapanJapan Urawa Red Diamonds 2:2 1:0 (A) 1:2 (H)
Korea SudSüdkorea Suwon Samsung Bluewings 4:6 3:3 (H) 1:3 (A)

Gesamtbilanz: 13 Spiele, 2 Siege, 5 Unentschieden, 6 Niederlagen, 13:20 Tore (Tordifferenz −7)

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brisbane Roar spielt im Suncorp Stadium in Brisbane. Das Stadion fasst 52.500 Zuschauer. Der Zuschauerschnitt der Brisbane Roar liegt bei rund 15.000 Zuschauern.

Trikots[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Trikotfarben dominieren Orange und Dunkelrot. Dunkelrot ist eine traditionelle Farbe für Teams aus Queensland; Orange symbolisiert die Verbundenheit zur niederländischen Tradition, da der Club Queensland Lions hauptsächlich von niederländischen Einwanderern gegründet wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brisbane blaze into history books (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.footballaustralia.com.au. Website des australischen Fußballverbandes. Abgerufen am 8. Dezember 2011.