Melbourne Victory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melbourne Victory
Melbourne victory.svg
Basisdaten
Name Melbourne Victory Football Club
Sitz Melbourne, Australien
Gründung 2004
Präsident Anthony Di Pietro
Website melbournevictory.com.au/
Erste Mannschaft
Cheftrainer Kevin Muscat
Spielstätte Etihad Stadium
Plätze 56.347
Liga A-League
2017/18 4. Platz (Saison)
Meister (Playoffs)
Heim
Auswärts

Der Melbourne Victory FC ist ein Fußballklub in der australischen Stadt Melbourne. Die Mannschaft erhielt 2004 als eines von acht Teams die Lizenz für die zur Saison 2005/06 neu gegründete A-League. Das Team hat traditionell den höchsten Zuschauerdurchschnitt aller A-League-Mannschaften und gewann 2007, 2009 und 2015 die australische Meisterschaft.

Die Vereinsfarben sind marineblau, silber und weiß, wobei das marineblau die traditionellen Sportfarben des Staates Victoria darstellen soll. Das Vereinswappen und das Auswärtstrikot zeigen das „V“, ein Symbol das schon lange Zeit Sportteams aus Victoria gekennzeichnet hat.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Heimstadion ist der AAMI Park (30.050 Plätze) und das Etihad Stadium (ehemalig Telstra Dome) (56.347 Plätze). Im Meisterschafts-Finale der Saison 2006/07 gegen den Sydney FC wurde mit 56.347 Zuschauern die Rekordkulisse für ein A-League-Spiel aufgestellt.

Kader der Saison 2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
1 AustralienAustralien TW Matt Acton
2 NeuseelandNeuseeland AB Storm Roux
3 AustralienAustralien AB Corey Brown
4 JapanJapan MF Keisuke Honda
5 DeutschlandDeutschland AB Georg Niedermeier
6 AustralienAustralien MF Leigh Broxham
7 AustralienAustralien ST Kenny Athiu
8 AustralienAustralien MF Terry Antonis
9 NeuseelandNeuseeland ST Kosta Barbarouses
10 AustralienAustralien MF James Troisi
11 SchwedenSchweden ST Ola Toivonen
14 AustralienAustralien AB Thomas Deng
Nr. Position Name
15 SpanienSpanien MF Raúl Baena
16 AustralienAustralien MF Joshua Hope
20 AustralienAustralien TW Lawrence Thomas
21 AustralienAustralien MF Carl Valeri ((C)Kapitän der Mannschaft)
22 AustralienAustralien AB Nick Ansell
23 NeuseelandNeuseeland ST Jai Ingham
25 AustralienAustralien MF Birkan Kirdar
26 AustralienAustralien ST Nicholas Sette
30 AustralienAustralien TW Matthew Sutton
31 AustralienAustralien AB Ben Carrigan
32 AustralienAustralien MF Thiel Iradukunda
40 AustralienAustralien TW Majak Mawith


siehe auch: Liste der Spieler von Melbourne Victory

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Australischer Meister: 2006/07, 2008/09, 2014/15, 2017/18
  • Australischer Meister der regulären Saison: 2006/07, 2008/09

Asienpokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hinspiel Rückspiel
2008 AFC Champions League Gruppenphase Korea SudSüdkorea Chunnam Dragons 3:1 2:0 (H) 1:1 (A)
ThailandThailand FC Chonburi 4:4 1:3 (A) 3:1 (H)
JapanJapan Gamba Osaka 3:6 3:4 (H) 0:2 (A)
2010 AFC Champions League Gruppenphase China VolksrepublikVolksrepublik China Beijing Guoan 0:1 0:1 (A) 0:0 (H)
Korea SudSüdkorea Seongnam FC 2:5 0:2 (H) 2:3 (A)
JapanJapan Kawasaki Frontale 1:4 0:4 (A) 1:0 (H)
2011 AFC Champions League Gruppenphase JapanJapan Gamba Osaka 2:6 1:5 (A) 1:1 (H)
Korea SudSüdkorea Jeju United 2:3 1:2 (H) 1:1 (A)
China VolksrepublikVolksrepublik China Tianjin Teda 3:2 1:1 (A) 2:1 (H)
2014 AFC Champions League 3. Quali-Runde ThailandThailand Muangthong United 2:1
Gruppenphase China VolksrepublikVolksrepublik China Guangzhou Evergrande 4:4 2:4 (A) 2:0 (H)
Korea SudSüdkorea Jeonbuk Hyundai Motors 2:2 2:2 (H) 0:0 (A)
JapanJapan Yokohama F. Marinos 3:3 1:0 (H) 2:3 (A)
Gesamtbilanz: 25 Spiele, 7 Siege, 7 Unentschieden, 11 Niederlagen, 31:42 Tore (Tordifferenz −11)

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]