Melinda Page Hamilton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melinda Page Hamilton (* 22. August 1974) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Hamilton hatte Gastauftritte in zahlreichen bekannten US-Fernsehserien, darunter Grey’s Anatomy, CSI: NY, CSI: Miami, Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis, Numbers – Die Logik des Verbrechens, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, Without a Trace – Spurlos verschwunden und The Mentalist. In Desperate Housewives spielte sie in drei Folgen die Rolle der Schwester Mary Bernard. In der preisgekrönten Serie Mad Men spielte sie mehrmals die Rolle der Anna Draper, der Witwe des ursprünglichen Donald Draper.

Im Kino verkörperte sie 2006 die Hauptrolle in dem Film Sleeping Dogs Lie (Alternativtitel: Stay) des Regisseurs Bobcat Goldthwait. Des Weiteren stand sie für Goldthwaits Film God Bless America vor der Kamera – als geschiedene Ehefrau der Hauptfigur Frank, verkörpert von Joel Murray, der auch aus Mad Men bekannt ist. Seit 2013 spielt sie in Devious Maids die Haushälterin Odessa Burakov.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]