iZombie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel iZombie
Originaltitel iZombie
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2015
Produktions-
unternehmen
Spondoolie Productions,
Vertigo (DC Entertainment),
Warner Bros. Television
Episoden 45 in 3 Staffeln (Liste)
Genre Dramedy, Krimi, Horror
Titelmusik Stop, I’m Already DeadDeadboy & the Elephantmen
Idee Rob Thomas,
Diane Ruggiero-Wright
Musik Josh Kramon
Erstausstrahlung 17. März 2015 (USA) auf The CW
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
13. August 2015 auf sixx
Besetzung
Synchronisation

iZombie ist eine US-amerikanische Dramedy-Serie, die von Rob Thomas und Diane Ruggiero-Wright für den Sender The CW entwickelt wurde. Die Fernsehserie dreht sich um Liv Moore (dargestellt von Rose McIver), die als Zombie nach dem Verzehr von Gehirnen die Erinnerungen und Fähigkeiten der Verstorbenen annimmt und dies als Gerichtsmedizinerin nutzt, um bei der Aufklärung von Mordfällen zu helfen. iZombie ist eine freie Adaption der gleichnamigen Comicserie.

Die Fernsehserie hatte am 17. März 2015 ihre Premiere. Die zweite Staffel wird seit dem 6. Oktober 2015 ausgestrahlt.[1] Im März 2016 wurde die Serie um eine dritte Staffel verlängert.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liv Moore, eine junge Doktorandin, ist verlobt mit dem Sozialarbeiter Major und führt ein Leben in geordneten Bahnen, bis sie an einer Bootsparty teilnimmt, die sich in ein Bootsmassaker wandelt. Am nächsten Tag erwacht sie als Zombie und durchlebt verschiedene Veränderungen. Ihre Haut wird blass, ihr Haar bleich und sie bekommt einen unbändigen Hunger auf menschliche Gehirne. Wenn sie diesen Hunger nicht stillt oder in Ausnahmesituationen gerät, erlangt sie extreme Kräfte und verliert die Kontrolle über ihren Körper. Aus Angst, Major zu verletzen, löst sie ihre Verlobung und zieht in eine WG mit ihrer besten Freundin Peyton. Um sich von Gehirnen ernähren zu können, nimmt sie eine Arbeit in der Gerichtsmedizin an. Ihr Boss, Dr. Ravi Chakrabarti, mit dem sie ein freundschaftliches Verhältnis pflegt, findet ihr Geheimnis heraus und versucht, ein Heilmittel zu entwickeln. Durch das Verspeisen der Gehirne erlangt Liv Fähigkeiten und Verhaltensweisen der Toten und Visionen, die Teile von deren Leben zeigen. Dieses Wissen nutzt sie gemeinsam mit Clive Babineaux, einem Detective des Morddezernats, zur Verbrechensbekämpfung. Dieser glaubt, sie wäre ein Medium.

Zunächst nimmt Liv an, sie wäre der einzige Zombie, doch mit der Zeit stellt sich heraus, dass sie nicht alleine ist. Der Lieutenant der Polizei, Suzuki, ist im Geheimen ein Zombie. Lowell, ein Musiker, den Liv bei Ermittlungen kennenlernt, ist ebenfalls ein Zombie. Mit ihm kommt Liv bald darauf zusammen. Ein weiterer Zombie ist Blaine, der ein gut laufendes Geschäft hat – eine Organisation, die obdachlose Jugendliche tötet und deren Gehirne an andere Zombies verkauft. Als Liv herausfindet, dass Blaine für Gehirne tötet, versucht sie gemeinsam mit Lowell, Blaine umzubringen. Dies misslingt jedoch und Lowell stirbt bei dem Versuch. Einige der obdachlosen Jugendlichen wurden von Major als Sozialarbeiter betreut, der nach ihrem Verschwinden eigene Ermittlungen anstellt. Peyton beginnt Ravi zu daten, bis sie erfährt, dass Liv ein Zombie ist. Daraufhin taucht Peyton unter. Während verschiedener Ermittlungen findet Liv heraus, dass das Energydrink-Unternehmen Max Rager in das Bootsmassaker und möglicherweise in den Erstausbruch des Zombie-Virus verwickelt ist. Eine Droge in dem Energydrink verursachte mehrere gewalttätige Ausschreitungen. Im Geheimen will das Unternehmen das Zombie-Gen zu einem extremen Energydrink ohne Nebenwirkungen weiterentwickeln.

Ravi macht unterdessen bei der Entwicklung des Heilmittels gegen Zombies Fortschritte. Er kann jedoch nur zwei Dosen des Heilmittels herstellen. Als Major der Wahrheit näher kommt, beginnt er, an seinem Verstand zu zweifeln und lässt sich in eine psychiatrische Klinik einweisen. Dort findet er jedoch die Wahrheit über Zombies heraus. Er entlässt sich selbst, findet Beweise dafür, dass Zombies existieren, berichtet Liv davon und versucht gegen Zombies zu kämpfen. Er sucht die Zentrale von Blaines Organisation, einen Gourmetladen, auf und erschießt alle anwesenden Zombies. Von Blaine wird er daraufhin tödlich verletzt und erfährt im Sterben, dass Liv ebenfalls ein Zombie ist. Als diese eintrifft, verletzt sie Blaine und gibt ihm eine der Dosen zur Heilung, so dass Blaine daraufhin verletzt fliehen muss. Danach kratzt sie Major und macht ihn so zum Zombie, kurz darauf gibt sie ihm die letzte Dosis des Heilmittels. Als Lieutenant Suzuki zum verlassenen Tatort kommt, hinterlässt er einen Hinweis auf Blaine und sprengt sich mit dem Gourmetladen in die Luft. Bei dieser Explosion wird Livs Bruder schwer verletzt. Dieser benötigt nun dringend eine Blutspende, Liv hat die gleiche Blutgruppe, weigert sich jedoch Blut zu spenden.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht unter der Dialogregie von Gabrielle Pietermann (Staffel 1) und Kathrin Neusser (seit Staffel 2) durch die Synchronfirma Arena Synchron in Berlin.[3]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Bild Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[3]
Olivia „Liv“ Moore Rose McIver Rose McIver 1.01– Lina Rabea Mohr
Clive Babineaux Malcolm Goodwin Malcolm Goodwin 1.01– Tobias Schmidt
Dr. Ravi Chakrabarti Rahul Kohli Rahul Kohli 1.01– Manuel Straube
Major Lilywhite Robert Buckley Robert Buckley 1.01– Marcel Collé
Blaine DeBeers David Anders Robert Buckley 1.01– Norman Matt
Peyton Charles Aly Michalka Aly Michalka 3.01– 1.01–1.03, 1.05, 1.08, 1.11, 2.03–2.07, 2.11–2.12, 2.16–2.19 Anne Düe

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[3]
Lieutenant Suzuki Hiro Kanagawa 1.01, 1.05, 1.07, 1.08, 1.10, 1.11, 1.13 Tobias Lelle
Evan Moore Nick Purcha 1.01, 1.04, 1.07, 1.12, 1.13, 2.01 Amadeus Strobl
Eva Moore Molly Hagan 1.01, 1.06, 1.07, 1.13, 2.01 Sabine Arnhold
Julien Dupont Aleks Paunovic 1.04, 1.05, 1.07, 1.09–1.13 Tilo Schmitz
Lowell Tracy Bradley James 1.05–1.09 Nico Sablik
Vaughn Du Clark Steven Weber 1.10, 1.13, 2.01– Marcus Off
Donald „Don E.“ Eberhard Bryce Hodgson 1.10–
Rita/Gilda Leanne Lapp 1.13–2.05, 2.08, 2.10, 2.12, 2.14–2.17, 2.19 Gabrielle Pietermann
Chief Andre Tricoteux 2.01–2.18
Angus McDonough Robert Knepper 2.02, 2.06, 2.13
Floyd Baracus Kurt Evans 2.02–2.19
Dale Bozzio Jessica Harmon 2.04–2.18 Marie-Isabel Walke
Stacey „Mr.“ Boss Eddie Jemison 2.06– Santiago Ziesmer
Drake Holloway Greg Finley 2.09–2.19
Vivian Stoll Andrea Savage 2.19–

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rob Thomas Diane Ruggiero-Wright
Rob Thomas und Diane Ruggiero-Wright entwickelten die Serie

iZombie ist eine freie Adaption der gleichnamigen Comicserie von Chris Roberson und Michael Allred, die von DC Comics unter ihrem Imprint Vertigo von 2010 bis 2012 veröffentlicht wurde. The CW gab im November 2013 bei Rob Thomas und Diane Ruggiero-Wright ein Drehbuch zur Serie in Auftrag.[4] Im Januar 2014 wurde die Pilotfolge bestellt.[5]

Die Schauspieler David Anders und Malcolm Goodwin wurden als Erstes für Hauptrollen verpflichtet.[6] Mitte März 2014 wurde Robert Buckley engagiert.[7] Wenige Tage später wurde die zentrale Rolle der Liv mit Rose McIver besetzt.[8] Im Mai 2014 bestellte der Sender eine erste Staffel der Serie, bestehend aus 13 Folgen.[9] Im August 2014 wurde die zunächst von Alexandra Krosney verkörperte Rolle der Peyton Charles mit Aly Michalka neu besetzt.[10]

Im Mai 2015 verlängerte The CW die Serie um eine zweite Staffel,[11] welche abermals aus 13 Folgen bestehen sollte.[12] Im Oktober 2015 wurden fünf weitere Drehbücher zur zweiten Staffel bestellt.[13] Im November 2015 erfolgte die Aufstockung der Episodenanzahl der zweiten Staffel auf 19 Episoden.[14]

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten

Die erste Staffel der Serie wurde vom 17. März bis zum 9. Juni 2015 auf dem Fernseh-Network The CW gezeigt. Sie startete mit guten Einschaltquoten, in der jungen Zielgruppe holte die Serie einen Marktanteil von 0,9 Prozent, insgesamt sahen 2,3 Millionen Zuschauer die Pilotfolge, für den Sender The CW ein gutes Ergebnis.[15] Auch im weiteren Verlauf wies die Staffel stetige Einschaltquoten auf. Unter den neuen Serien des Senders war iZombie nach The Flash die erfolgreichste Serie.[16]

Im Mai 2015 gab The CW eine zweite Staffel der Serie bekannt, die am 6. Oktober 2015 Premiere hatte.[16][1] Das zweite Staffelfinale wurde am 12. April 2016 gesendet.[17] Die dritte Staffel soll voraussichtlich ab dem 4. April 2017 ausgestrahlt werden. [18]

Deutschland

Im April 2015 sicherte sich die ProSiebenSat.1 Media-Gruppe die Ausstrahlungsrechte der Serie.[19] Die Ausstrahlung der ersten Staffel erfolgte vom 13. August bis zum 29. Oktober 2015 auf sixx.[20]

Die zweite Staffel wurde ab dem 2. Juni 2016 ebenfalls auf sixx ausgestrahlt. Seit August 2016 ist die Serie auch auf Netflix zu sehen.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: iZombie/Episodenliste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b iZombie: Neue Infos zu Staffel 2. 13. Juli 2015. Abgerufen am 27. September 2015.
  2. Bernd Krannich: The CW verlängert 11 Serien: "Arrow", "Flash", "Supernatural" und mehr. In: Wunschliste.de. 12. März 2016. Abgerufen am 12. März 2016.
  3. a b c iZombie. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 20. August 2015.
  4. Nellie Andreeva: The CW Sets Drama Based On DC Comics’ ‘iZombie’ With Rob Thomas, Diane Ruggiero. In: Deadline.com. 7. November 2013. Abgerufen am 28. Mai 2015.
  5. Adam Arndt: The CW produziert Pilot zu iZombie. In: Serienjunkies.de. 30. Januar 2014. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  6. Bernd Michael Krannich: iZombie: David Anders und Malcolm Goodwin verpflichtet. In: Serienjunkies.de. 26. Februar 2014. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  7. Adam Arndt: One Tree Hill: Robert Buckley für iZombie engagiert. In: Serienjunkies.de. 11. März 2014. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  8. Bernd Michael Krannich: Once Upon a Time: Rose McIver als Hauptdarstellerin in iZombie verpflichtet. In: Serienjunkies.de. 13. März 2014. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  9. Adam Arndt: iZombie: The CW schickt DC-Comicadaption in Serie. In: Serienjunkies.de. 8. Mai 2014. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  10. Bernd Michael Krannich: Two And A Half Men: Aly Michalka für iZombie verpflichtet. In: Serienjunkies.de. 7. August 2014. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  11. Christian Junklewitz: iZombie: 2. Staffel für den Zombie-Krimi. In: Serienjunkies.de. 7. Mai 2015. Abgerufen am 16. Oktober 2015.
  12. Adam Arndt: Wie viele Episoden haben neue Staffeln von The 100 und iZombie?. In: Serienjunkies.de. 13. August 2015. Abgerufen am 16. Oktober 2015.
  13. Adam Arndt: iZombie und Crazy Ex: The CW bestellt fünf weitere Drehbücher. In: Serienjunkies.de. 8. Oktober 2015. Abgerufen am 16. Oktober 2015.
  14. Adam Arndt: iZombie und Crazy Ex-Girlfriend: Weitere Episoden bestellt. In: Serienjunkies.de. 24. November 2015. Abgerufen am 24. November 2015.
  15. Michael O'Connell: TV Ratings: 'iZombie' Gets a Good Start, 'Undateable' Jumps With New Lead-in. In: hollywoodreporter.com. The Hollywood Reporter, 18. März 2015, abgerufen am 3. Juni 2015 (englisch).
  16. a b Whitney Friedlander: ‘iZombie': CW Gives Second Season to Rob Thomas Drama. In: variety.com. Variety, 6. Mai 2015, abgerufen am 3. Juni 2015 (englisch).
  17. Matt Webb Mitovich: The CW Sets Finale Dates for Arrow, Vampire Diaries, The Flash and 7 Others. In: TVLine.com. 9. März 2016. Abgerufen am 9. März 2016.
  18. Arthur A.: "iZombie": Staffel 3 startet erst im April. In: Filmfutter.com. 17. November 2016. Abgerufen am 17. November 2016.
  19. Lenka Hladikova: iZombie: ProSiebenSat.1-Gruppe sichert sich Ausstrahlungsrechte. In: Serienjunkies.de. 10. April 2015. Abgerufen am 13. Mai 2015.
  20. Lenka Hladikova: iZombie: Deutschlandpremiere ab August bei Sixx. In: Serienjunkies.de. 26. Juni 2015. Abgerufen am 26. Juni 2015.