Metrickz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Ultraviolett II
  DE 4 27.11.2015 (2 Wo.)
  AT 39 04.12.2015 (1 Wo.)
  CH 76 29.11.2015 (1 Wo.)
Xenon
  DE 3 01.09.2017 (2 Wo.)
  AT 22 08.09.2017 (1 Wo.)
Singles[1]
Weihrauch
  DE 96 18.08.2017 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Metrickz (* 7. Oktober 1990; bürgerlich David Orhan Hänsel) ist ein deutscher Rapper.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste offizielle Werk von Metrickz war das Downloadalbum Kampfansage (2008). Der Titeltrack erweckte die Aufmerksamkeit der deutschen Hip-Hop-Szene.[2][3]

Am 10. Oktober 2013 erschien sein Debütalbum Ultraviolett, auf dem es unter anderem Features mit Liont, Kayef, JokA, Silla und Swiss gab. 2014 erschien die EP Kamikaze.[4][5] Ende 2014 gab Warner Music bekannt, die Veröffentlichungen von Metrickz zu vertreiben.[6]

2015 erschien die Singleauskopplung Schwarzer BMW. Am 8. November erschien seine zweite Videoauskopplung Nicht wie du bei YouTube. Am 20. November 2015 ist Metrickz’ Album Ultraviolett 2 in den Handel gekommen. Produziert wurde es von X-Plosive. Das Album kam ganz ohne Features aus.[7] Es stieg in der ersten Woche auf Platz 4 der Albumcharts ein.[8]

Im November 2016 veröffentlichte Metrickz die EP RAW mit 5 Tracks und RAF Camora als Feature-Gast. Im Dezember desselben Jahres erschien die EP Nova, welche ebenfalls 5 Tracks beinhaltet.

Musikalisch pendelt Metrickz zwischen hartem und poppigem Rap. Er erinnert zuweilen an Cro und EstA. Die Musik hat Anleihen aus dem Hard Rock, dem Drum & Bass und Dubstep.[2][3][9][10]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2008: Kampfansage (Downloadalbum)
  • 2010: Weil sie uns lieben (Kollabo mit Richter)
  • 2013: Ultraviolett
  • 2015: Ultraviolett II
  • 2017: Xenon

EPs

  • 2007: Non Plus Ultra
  • 2014: Kamikaze
  • 2015: Phantom
  • 2016: RAW
  • 2016: NOVA
  • 2017: SHADOW
  • 2017: F.N.T.S (Kollabo mit Dimi & $pika)

Singles

  • 2013: Valentina
  • 2014: Durch die Stadt
  • 2014: Farbenmeer
  • 2015: Du lügst
  • 2015: Schwarzer BMW
  • 2015: Dächer der Welt
  • 2016: Villa (feat. RAF Camora)
  • 2017: Weihrauch
  • 2017: Footprints

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DeutschlandÖsterreichSchweiz
  2. a b Metrickz – Ultraviolett (Album). Rap.de, 24. Oktober 2013; abgerufen am 15. November 2015.
  3. a b Bevor wir explodieren so wie Sterne – Wer ist Metrickz? 16bars.de, 23. Oktober 2013; abgerufen am 15. November 2015.
  4. Clark Senger: Metrickz kündigt neues Album an. Hiphop.de, 3. Mai 2015; abgerufen am 15. November 2015.
  5. METRICKZ VERÖFFENTLICHT EP "Kamikaze" (TRACKLIST, COVER & VIDEO). Burgermat.com; abgerufen am 15. November 2015.
  6. Warner Music übernimmt Vertrieb für Metrickz. Musikmarkt.de, 19. November 2014; abgerufen am 15. November 2015.
  7. Clark Senger: Metrickz' neue Platte "Ultraviolett 2": Cover, Release Date und Produzent bekannt. Hiphop.de, 21. September 2015; abgerufen am 14. November 2015.
  8. Karo Hellmich: Albumcharts: Erfolgreiche Platzierung für Metrickz. In: Hiphop.de. 27. November 2015 (hiphop.de [abgerufen am 1. November 2016]).
  9. Daniel Schieferdecker: Das Rap-Rendezvous: Wir hören neue Platten mit Gerard. In: Jetzt. Süddeutsche Zeitung, 26. November 2013; abgerufen am 15. November 2015.
  10. Metrickz – Kamikaze EP. TheMessage.at, 8. Mai 2014; abgerufen am 15. November 2015.