Metropolis-Halle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Metropolis-Halle

Logo
Rechtsform
Gründung 2008
Sitz Potsdam-Babelsberg, Deutschland, Großbeerenstraße 200
Leitung Filmpark Babelsberg GmbH
Branche Veranstaltung
Website http://www.metropolis-halle.de

Außenansicht des Foyers

Die Metropolis-Halle im Potsdamer Stadtteil Babelsberg ist eine Multifunktionshalle für Großveranstaltungen wie Kongresse, Messen, Galas, Preisverleihungen, TV-Shows und weitere Fernseh-Produktionen. Sie befindet sich in der Medienstadt Babelsberg, in der auch das Filmstudio Babelsberg und der Filmpark Babelsberg beheimatet sind.

Der Name wurde in Anlehnung an den Film Metropolis von Fritz Lang gewählt, der 1926 in den Babelsberger Filmstudios gedreht und als erster Film überhaupt ins Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Metropolis-Halle wurde am 10. Oktober 2008 nach zehnmonatiger Bauzeit eröffnet. Die Gesamtinvestition betrug 10 Millionen Euro, die mit 2,1 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Haushaltsmitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert wurde.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gestaltung der Metropolis-Halle lehnt sich an die Architektur der Filmstudios der Gründerzeit an. Das Atelier mit einer Raumhöhe von 14 Metern verfügt über eine Studiofläche von 3038 m². Bei Konzerten fasst die Halle bis zu 5000 Personen, sie kann mittels einer Trennwand verkleinert werden. Im verglasten Foyer stehen weitere 1000 m² Fläche für Ausstellungen, Präsentationen oder den Pausenbereich zur Verfügung. Die Türen führen zum Vorplatz der Vulkan-Arena des Filmparks Babelsberg.

Der über dem Großraum liegende Verwaltungstrakt besitzt sechs Mehrzweck-Räume zwischen 50 m² und 120 m² sowie zusätzliche Funktionsräume.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

900 Parkplätze stehen an der Halle zur Verfügung. In direkter Nähe zur Halle befindet die Bushaltestelle „Filmpark“, von der aus unter anderem Verbindungen zum Potsdamer Hauptbahnhof bestehen. In ca. 500 m Entfernung liegt zudem der Bahnhof Potsdam Medienstadt Babelsberg, an dem neben Buslinien der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH auch Regionalbahn- und Regionalexpress-Linien der DB halten.

Überregionale Veranstaltungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenansicht mit Trennwand

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website Musical World
  2. Website Messe Brandenburg

Koordinaten: 52° 23′ 5″ N, 13° 7′ 4″ O