Mike Adler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Adler (* 20. März 1978 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Rapper.

Werdegang[Bearbeiten]

Adler absolvierte vom April 2003 bis zum Herbst 2006 eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. Neben seiner Arbeit vor der Kamera spielte er am Berliner Theater in Ein Sommernachtstraum unter der Regie von Alexander Levit und am Theater Fürst Oblomov in Das Bildnis des Dorian Gray, Mesylamia und Acht Frauen unter der Regie von Jürgen Bonk sowie Othello unter der Regie von Alexander Levit. 2006 spielte er in der Inszenierung Schöne Bescherung von Uli Hoch am Hans-Otto-Theater in Potsdam. Seine erste Hauptrolle in einem Kinofilm erhielt er für Wholetrain.

Seit Anfang 2001 ist Mike Adler unter dem Pseudonym Mike Fiction, Mitglied der KaosLoge (Tempeltainment Label). 2007 erschien sein Debütalbum Dreckiges Deutsch. Vom 25. August 2008 bis zum 8. Mai 2009 war er in der Telenovela Anna und die Liebe zu sehen.

Seit 2011 ist Adler in der Rolle des fiktiven Musik-Managers Mike Kinski im Rahmen des Events und Internet-TV-Formats Rap am Mittwoch u.a. über Aggro TV zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

  • 2001: Das Bildnis des Dorian Gray, Theater Oblomov, Regie: Jürgen Bonk
  • 2001: Mesylamia, Theater Oblomov, Regie: Jürgen Bonk
  • 2001: Acht Frauen, Theater Oblomov, Regie: Jürgen Bonk
  • 2001: Othello, Theater Oblomov, Regie: Alexander Levit
  • 2002: Menschenfabrik, Berliner Theater, Regie: Michael Peters
  • 2003: Hamlet, HFF „Konrad Wolf“ Potsdam Babelsberg, Regie: Christine Krüger
  • 2003: Ivanov, HFF „Konrad Wolf“ Potsdam Babelsberg, Regie: Vera Herzberg
  • 2003: Quartett, HFF „Konrad Wolf“ Potsdam Babelsberg, Regie: Peter Zimmermann
  • 2003: Adam Geist, HFF „Konrad Wolf“ Potsdam Babelsberg, Regie: Mike Adler
  • 2003: Letzten Sommer in Tschulinsk, HFF „Konrad Wolf“ Potsdam Babelsberg, Regie: Swetlana Schönfeld
  • 2006: Schöne Bescherung, Hans-Otto-Theater Potsdam, Regie: Uli Hoch
  • 2006: Wie es so läuft, Theater Kiel, Regie: Marc Lunghuß
  • 2009: Romeo und Julia, Maxim Gorki Theater Berlin, Regie: Nuran David Calis

Alben[Bearbeiten]

  • 2007: Mike Fiction - Dreckiges Deutsch

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 2007: Teilnahme am Battle Feuer über Deutschland 1, 2 und 3

Weblinks[Bearbeiten]