Mohammed (Name)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohammed ist die im Deutschen übliche Form des meist als Vorname gebrauchten arabischen Namens محمد, DMG Muḥammad [mɔˈħamːəd]. Verbreitet sind auch die Schreibungen Muhammad [muˈħamːad] und Mohammad. Bekanntester Träger des Namens ist der islamische Prophet Mohammed. Mit über 150 Millionen Trägern seiner Variationen ist Mohammad heute der weltweit häufigste Vorname.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name محمّد Muhammad ist arabischen Ursprungs und bedeutet „gepriesen“, „gelobt“ und somit „der Gelobte“ bzw. „der Lobenswerte“ oder „der Lobenswürdige“. Der Name stammt von der Wurzel حمد, DMG ḥamida ‚loben, preisen‘, von der auch arabische Namen wie Ahmad, Hamid oder Mahmud abgeleitet sind. Von Himyar ist Muhammada als weibliche Form überliefert.

Der Name Muhammad war bereits zur Zeit der Dschahiliyya in Verwendung, laut Muhammad ibn Saʿd in der Hoffnung, dass das Kind ein vorhergesagter Prophet sein würde. Nicht endgültig geklärt ist, ob Muhammad der Eigenname oder bloß ein Epithet des Propheten Mohammed war.[1]

Andere Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Transkription aus der persischen Sprache ist Mohammad [mohæm.mæd]. Die türkische Form des Namens ist Mehmet und Muhammet (auch Muhammed). Früher war in vielen europäischen Sprachen die Form Mahomet üblich, die ihr End-T aus dem Türkischen hat, weil im Türkischen Auslautverhärtung gilt. Diese Form ist heute so noch im Französischen die gewöhnliche Form des Namens des islamischen Propheten. Die geläufigste italienische Form Maometto geht ebenso wie die spanische Form Mahoma und die portugiesische Form Maomé auf die oben genannte Form zurück. Die lateinische Form ist Maometus. Im Bereich der ehemaligen Sowjetunion ist die Form Magomet, auch als heutiger Vorname von Muslimen, durchaus nicht selten. Eine afrikanisierte und in Gambia gebräuchliche Form ist Momodou, während in Westafrika allgemein häufig die Form Mamadou auftritt.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname Mohamed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname Mohammad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname Mohammed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daneben ist

Familienname Muhammad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname Muhammed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname Mahamed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voltaire schrieb eine religionskritische Tragödie mit dem Titel Mahomet der Prophet (Originaltitel: Le fanatisme ou Mahomet le Prophète, Uraufführung Lille,); das Stück wurde 1802 von Goethe ins Deutsche übersetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Mohammed – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trude Ehlert: Muḥammad, in Encyclopaedia of Islam. Second Edition.