Montaignac-Saint-Hippolyte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montaignac-Saint-Hippolyte
Wappen von Montaignac-Saint-Hippolyte
Montaignac-Saint-Hippolyte (Frankreich)
Montaignac-Saint-Hippolyte
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Égletons
Gemeindeverband Ventadour-Égletons-Monédières
Koordinaten 45° 21′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 45° 21′ N, 1° 59′ O
Höhe 518–643 m
Fläche 20,47 km²
Einwohner 553 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km²
Postleitzahl 19300
INSEE-Code
Website www.montaignac-saint-hippolyte.fr

Montaignac-Saint-Hippolyte ist eine französische Gemeinde mit 553 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Einwohner nennen sich Montaignacois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv am Oberlauf der Doustre und ist von ausgedehnten Wäldern und Feldern umgeben. Tulle, die Präfektur des Départements liegt ungefähr 20 Kilometer südwestlich und Égletons etwa 8 Kilometer nordöstlich sowie Ussel rund 35 Kilometer nordöstlich.

Nachbargemeinden von Montaignac-Saint-Hippolyte sind Rosiers-d’Égletons im Norden, Chapelle-Spinasse im Nordosten, Saint-Hilaire-Foissac im Osten, Le Jardin im Süden, Champagnac-la-Noaille im Südwesten sowie Eyrein im Westen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Schwarz ein durchgehendes silbernes Andreaskreuz von vier goldenen Spornräder bewinkelt und eine Rot-Gold geschachte Vierung rechts oben.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 45 85 79 65 71 75 75

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Château de Montaignac[1]
  • Die Kapelle von Montaignac
  • Der Étang de Gros, ein im 18. Jahrhundert angelegter Teich von 12 ha Größe[2]
  • Die Kaskaden der Doustre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montaignac-Saint-Hippolyte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.montaignac-saint-hippolyte.fr/pages/monuments.php
  2. http://www.montaignac-saint-hippolyte.fr/pages/eau.php