Montaignac-Saint-Hippolyte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montaignac-Saint-Hippolyte
Wappen von Montaignac-Saint-Hippolyte
Montaignac-Saint-Hippolyte (Frankreich)
Montaignac-Saint-Hippolyte
Region Limousin
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Égletons
Gemeindeverband Ventadour
Koordinaten 45° 21′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 45° 21′ N, 1° 59′ O
Höhe 518–643 m
Fläche 20,47 km²
Einwohner 541 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km²
Postleitzahl 19300
INSEE-Code
Website www.montaignac-saint-hippolyte.fr

Montaignac-Saint-Hippolyte ist eine französische Gemeinde mit 541 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Corrèze in der Region Limousin. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Ventadour. Die Einwohner nennen sich Montaignacois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv am Oberlauf der Doustre und ist von ausgedehnten Wäldern und Feldern umgeben. Tulle, die Präfektur des Départements liegt ca. 20 Kilometer südwestlich und Égletons etwa acht Kilometer nordöstlich sowie Ussel ca. 35 Kilometer nordöstlich.

Nachbargemeinden von Montaignac-Saint-Hippolyte sind Rosiers-d’Égletons im Norden, Chapelle-Spinasse im Nordosten, Saint-Hilaire-Foissac im Osten, Le Jardin im Süden, Champagnac-la-Noaille im Südwesten sowie Eyrein im Westen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Schwarz ein durchgehendes silbernes Andreaskreuz von vier goldenen Spornräder bewinkelt und eine Rot-Gold geschachte Vierung rechts oben.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 45 85 79 65 71 75 75

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Château de Montaignac[1]
  • Die Kapelle von Montaignac
  • Der Étang de Gros, ein im 18. Jahrhundert angelegter Teich von 12 ha Größe[2]
  • Die Kaskaden der Doustre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montaignac-Saint-Hippolyte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.montaignac-saint-hippolyte.fr/pages/monuments.php
  2. http://www.montaignac-saint-hippolyte.fr/pages/eau.php