Muggiotal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Muggiotal (italienisch Valle di Muggio) liegt im schweizerischen Kanton Tessin in der Schweiz.

Muggiotal
Muggio

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es liegt im südlichsten Zipfel der Schweiz und wird im Norden vom 1704 m hohen Monte Generoso begrenzt. Der Fluss Breggia durchfliesst das gesamte Tal. Um die Dörfer des Tales liegen Kastanienwälder, die bis in das vorige Jahrhundert einen wichtigen Nebenerwerb für die Einwohner darstellten. Im oberen Verlauf des Tales, auf 900–1000 Meter Höhe, liegen die Orte Roncapiano und Scudellate. An der Ostseite liegen die Dörfer

Muggio ist das Hauptdorf des Tals. Viele Häuser der Bergdörfer wurden mit Steinen aus der Umgebung errichtet. In Muggio haben sich Künstler verschiedener Sparten angesiedelt. Landwirte verarbeiten Kuh- und Ziegenmilch zum bekannten Muggiotalkäse (sogenannter Zincarlin), der mit Salz, Pfeffer und Olivenöl bestrichen ist.

An der Westseite des Tals liegen (von Nord bis Süd) die Dörfer

Aus Casima und Campala sind die meisten Bewohner weggezogen. Um Castel S. Pietro wird Merlot angebaut.

Das Gebiet steht als Parco delle Gole della Brugia teilweise unter Naturschutz. Das Tal weist relativ gute Busverbindungen nach Chiasso oder Mendrisio auf. Es ist touristisch wenig bekannt, so dass sich nur wenige Unterkünfte finden (Hotels in Sagno und Monte, B&B in Cabbio, ein Haus für Selbstversorger in Scudellate).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 45° 54′ 7,4″ N, 9° 2′ 34,9″ O; CH1903: 724512 / 84657