Murray Halberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Murray Halberg (* 7. Juli 1933 in Eketahuna) ist ein ehemaliger neuseeländischer Leichtathlet, der in Mittel- und Langstreckendisziplinen startete. Sein größter Erfolg ist der Olympiasieg in Rom 1960 im 5000-Meter-Lauf. Bei diesem Lauf setzte er zur Überraschung der gesamten Konkurrenz den Endspurt bereits zwei Runden vor Laufende an. Halbergs Erfolge sind maßgeblich mit den Methoden seines Lauftrainers Arthur Lydiard verknüpft. Vor seiner Läuferkarriere war Halberg Rugbyspieler, verletzte sich allerdings 1950 den linken Arm, der fortan unbeweglich blieb.

1963 gründete Halberg die Halberg-Stiftung (The Halberg Trust) zugunsten behinderter Kinder. 1988 wurde Halberg für seine sportlichen Erfolge geadelt. In Neuseeland wird jährlich der nach ihm benannte "Halberg Award" an verdiente Sportler verliehen.[1]

Weitere Erfolge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Halberg.co.nz