NGC 1301

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 1301
{{{Kartentext}}}
NGC 1301 DSS.jpg
DSS-Bild von NGC 1301
Sternbild Eridanus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 03h 20m 35,3s[1]
Deklination -18° 42′ 55″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(rs)b? / HII  [1]
Helligkeit (visuell) 13,3 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,2′ × 0,5′ [2]
Positionswinkel 140° [2]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.013166 ± 0.000017  [1]
Radial­geschwin­digkeit 3947 ± 5 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(173 ± 12) ⋅ 106 Lj
(53,1 ± 3,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Ormond Stone
Entdeckungsdatum 1886
Katalogbezeichnungen
NGC 1301 • PGC 012521 • ESO 547-032 • MCG -03-09-022 • IRAS 03183-1853 • 2MASX J03203532-1842552 • SGC 031819-1853.7 • HIPASS J0320-18
Aladin previewer

NGC 1301 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ SBbc im Sternbild Eridanus am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 173 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Scheibendurchmesser von etwa 115.000 Lichtjahren.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 1297 und NGC 1300.

Die Typ-Ic-Supernova SN 2009hh wurde hier beobachtet.[3]

Das Objekt wurde von dem Astronomen Ormond Stone im Jahr 1886 entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 1301
  3. Simbad
  4. Seligman (Memento des Originals vom 10. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/cseligman.com