NGC 2139

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 2139 / IC 2154
{{{Kartentext}}}
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Hase
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 06h 01m 07,8s[1]
Deklination -23° 40′ 22″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)cd / HII  [1]
Helligkeit (visuell) 11,6 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,3 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,4′ × 1,9′ [2]
Positionswinkel 140° [2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,006127 ± 0,000017  [1]
Radial­geschwin­digkeit 1837 ± 5 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(74 ± 5) · 106 Lj
(22,8 ± 1,6) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 17. November 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 2139 • IC 2154 • PGC 18258 • ESO 488-054 • MCG -04-15-005 • IRAS 05590-2340 • 2MASX J06010796-2340203 • SGC 055904-2340.4 • GC 1335 • H II 264 • AM 0559-234 * HIPASS J0601-23

NGC 2139 = IC 2154 ist eine Balken-Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ SBc[2] im Sternbild Hase am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 74 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 55.000 Lj.

Das Objekt wurde am 17. November 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen William Herschel mit einem 48-cm-Teleskop entdeckt; die Entdeckung wurde später im New General Catalogue verzeichnet. Am 1. Dezember 1897 wurde die Galaxie auch vom US-amerikanischen Astronomen Lewis A. Swift beobachtet und im Index Catalogue gelistet.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 2139
  3. Seligman