NGC 4151

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4151
{{{Kartentext}}}
LEDA 38811, NGC 4156 & NGC 4151[1] aufgenommen mit dem 81-cm-Spiegelteleskop am Mount-Lemmon-Observatorium.
LEDA 38811, NGC 4156 & NGC 4151[1] aufgenommen mit dem 81-cm-Spiegelteleskop am Mount-Lemmon-Observatorium.
DSS-Bild von NGC 4151
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 10m 32,6s[2]
Deklination +39° 24′ 21″ [2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R')SAB(rs)ab: / Sy1.5  [2]
Helligkeit (visuell) 10,3 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 11,1 mag [3]
Winkel­ausdehnung 6,3′ × 4,5′ [3]
Positionswinkel 146° [3]
Flächen­helligkeit 13,8 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit WBL 383-001  [2]
Rotverschiebung 0.003319 ± 0.000010  [2]
Radial­geschwin­digkeit 995 ± 3 km/s  [2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(46 ± 3) ⋅ 106 Lj
(14,0 ± 1,0) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 17. März 1787
Katalogbezeichnungen
NGC 4151 • UGC 7166 • PGC 38739 • CGCG 215-045 • MCG +07-25-044 • IRAS Z12080+3940 • KUG 1208+396A • 2MASX J12103265+3924207 • GC 2756 • H I 165 • h 1111 • NVSS J121032+392420 • HOLM 345A • LDCE 867 NED084
Aladin previewer

NGC 4151, auch "Saurons Auge" genannt, ist eine Balken-Spiralgalaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ SBab im Sternbild Jagdhunde am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 46 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 85.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 4156 und PGC 38756 bildet sie das Galaxientrio Holm 345.

Im Zentrum der Galaxie befindet sich ein supermassereiches Schwarzes Loch, welches Röntgenstrahlung emittiert. Der genaue Ursprung dieser Strahlung ist bislang ungeklärt (Stand: März 2011).[4]

Am 1. April 2018 wurde im Rahmen des Lick Observatory Supernova Search (LOSS) die Typ-II-Supernova SN 2018aoq entdeckt.[5][6]

Das Objekt wurde am 17. März 1787 von William Herschel entdeckt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e SEDS: NGC 4151
  4. NGC 4151: An active black hole in the "Eye of Sauron". Astronomy magazine. 11. März 2011. Abgerufen am 20. März 2011.
  5. Spektrum.de
  6. Simbad
  7. Seligman