NGC 5729

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 5729
{{{Kartentext}}}
{{{Bildtext}}}
Photo-request.svg
DSS-Bild von NGC 5729
Sternbild Waage
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 14h 42m 06,9s
Deklination -09° 00′ 34″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sb / pec:  
Helligkeit (visuell) 12,6 mag
Helligkeit (B-Band) 13,4 mag
Winkel­ausdehnung 2,6′ × 0,7′
Positionswinkel 166°
Flächen­helligkeit 13.1[1] mag/arcmin²
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.006068 +/- 0.000003  
Radial­geschwin­digkeit 1819 +/- 1 km/s  
Entfernung 28.2 Mio.[2] pc  
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 4. Februar 1786
Katalogbezeichnungen
NGC 5729 • PGC 52507 • MCG -01-37-12 • IRAS 14394-0847 • 2MASX J14420688-0900339 • GC 3978 • H III 508 • h 3578 •
Aladin previewer

NGC 5729 ist eine 12,6 mag helle Spiralgalaxie vom Hubble-Typ „Sb“ im Sternbild Waage auf der Ekliptik, die schätzungsweise 92 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist.

Das Objekt wurde am 4. Februar 1786 von Wilhelm Herschel mit einem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt, der sie dabei mit „vF, cL, iE nearly in the meridian“[3] beschrieb.
Bei seinen Beobachtungen mit einem 18-Zoll-Spiegelteleskop im Jahr 1847 notierte John Herschel „F, pL, pmE, gbM; with an appearance of resolvability, arising as I imagine from a few small stars accidentally on it, as I hardly think it can be reckoned a cluster in the sense of class VI. Re-examined working list. It is III.508. VI.8 does not exist in the space assigned to it in the catalogue“ und „F, pL, gbM, irregular oval, resolvable, 2.5′ by 2′. If this be not VI.8, there is no other near the place. (NB it does not agree with the description of that cluster in my Father's catalogue, which states it to be 8′ or 9′ in diameter; rich, very compressed. The star 26 x Virginis, by which it splace is there determined, is a mistake for 577 of Mayer's catalogue“[3].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SEDS: NGC 5729
  2. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b Auke Slotegraaf: NGC 5729. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 17. April 2016 (englisch).