NGC 6256

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 6256
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Skorpion
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 16h 59m 32,7s [1]
Deklination -37° 07′ 17″ [1]
Erscheinungsbild
Helligkeit (visuell) 11,3 mag [2]
Winkelausdehnung 4,1 [2]
Physikalische Daten
Radialgeschwindigkeit 101,4 km/s
Entfernung 33,6 kLj
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Entdeckungsdatum 2. August 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 6256 • C 1656-370 • GCl 49.1 • ESO 391-6 • Dun 554 • GC 4258 • Cl VDBH 208, h 3658

NGC 6256 ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild Skorpion.

Der Sternhaufen wurde am 2. August 1826 von James Dunlop mithilfe eines 9 Zoll-Teleskops entdeckt und später von Johan Dreyer in seinen New General Catalogue aufgenommen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 6256
  3. Seligman