NGC 6276

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 6276
DSS-Bild von NGC 6276
Sternbild Herkules
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 00m 45,0s
Deklination +23° 02′ 39″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0  
Helligkeit (visuell) 14,6 mag
Helligkeit (B-Band) 15,6 mag
Winkel­ausdehnung 0,4′ × 0,3′
Physikalische Daten
Radial­geschwin­digkeit 2911 km/s  
Geschichte
Entdeckung Albert Marth
Entdeckungsdatum 10. Juni 1864
Katalogbezeichnungen
NGC 6276 • IC 1239 • PGC 59419 • CGCG 139.28 • MCG +04-40-10 • GC 5842 •
Aladin previewer

NGC 6276 ist eine 14,6 mag helle Linsenförmige Galaxie vom Hubble-Typ „S0“ (Übergang von elliptisch zu spiralförmig) im Sternbild Herkules. Sie wurde am 10. Juni 1864 von Albert Marth entdeckt.

Die sich in diesem Bereich befindlichen Objekte NGC 6276, NGC 6277 und NGC 6278 wurden von verschiedenen Astromonem mit unterschiedlichen Positionsfehlern notiert. Dreyer war bei der Erstellung des Kataloges nicht in der Lage, diese Diskrepanzen aufzulösen, so dass die Beobachtung von Guillaume Bigourdan am 19. Juni 1887 unter IC 1239 einen Eintrag im Index-Katalog erhielt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]