NGC 74

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 74
{{{Kartentext}}}
Die NGC-70-Gruppe aufgenommen mit einem 24-Zoll-Reflektor. NGC 74 befindet sich oben rechts. (Norden ist auf dieser Aufnahme ungefähr in der rechten unteren Ecke.)
Die NGC-70-Gruppe aufgenommen mit einem 24-Zoll-Reflektor. NGC 74 befindet sich oben rechts. (Norden ist auf dieser Aufnahme ungefähr in der rechten unteren Ecke.)
DSS-Bild von NGC 74
Sternbild Andromeda
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 18m 49,3s[1]
Deklination +30° 03′ 43″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sb  [1][2]
Helligkeit (visuell) 15,3 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 16,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 0,8′ × 0,3′ [2]
Positionswinkel 131° [2]
Flächen­helligkeit 13,6 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,023646 ± 0,000077  [1]
Radial­geschwin­digkeit 7089 ± 23 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(325 ± 23) ⋅ 106 Lj
(99,5 ± 7,0) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung R. J. Mitchell
Entdeckungsdatum 7. Oktober 1855
Katalogbezeichnungen
NGC 74 • PGC 1219 • MCG +05-01-071 • 2MASX J00184929+3003436 • GC 37 •
Aladin previewer

NGC 74 ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Andromeda. Sie liegt wenige Bogenminuten östlich von VV 166[3]. Sie ist etwa 325 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt, hat einen Durchmesser von schätzungsweise 65.000 Lichtjahren und gehört zu der Galaxiengruppe VV 166.

NGC 74 wurde am 7. Oktober 1855 von R. J. Mitchell, einem Assistenten von William Parsons, entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 74
  3. KOPERNIK Observatory & Science Education Center
  4. Seligman