NGC 76

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 76
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 76
Sternbild Andromeda
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 19m 37,8s[1]
Deklination +29° 56′ 02″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S?  [1][2]
Helligkeit (visuell) 13,0 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,0 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1′,0 × 0′,9 [2]
Positionswinkel 65° [2]
Flächen­helligkeit 12,7 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.024440 ± 0.000067  [1]
Radial­geschwin­digkeit 7327 ± 20 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(335 ± 23) ⋅ 106 Lj
(102,7 ± 7,2) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Guillaume Bigourdan
Entdeckungsdatum 22. September 1884
Katalogbezeichnungen
NGC 76 • UGC 185 • PGC 1267 • CGCG 499-111 • MCG +5-1-72 • 2MASX J00193779+2956017 • LDCE 0012 NED017
Aladin previewer

NGC 76 ist eine Galaxie im Sternbild Andromeda. Sie ist etwa 335 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von ca. 95.000 Lichtjahren. Bei der etwa 25 Millionen Lichtjahre weiter entfernt gelegenen Zwerggalaxie PGC 1266 könnte es sich um einen Begleiter handeln.

Sie wurde am 22. September 1884 von dem französischen Astronomen Guillaume Bigourdan entdeckt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 76
  3. Seligman