NGC 55

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 55
{{{Kartentext}}}
Phot-14a-09-fullres.jpg
ESO: Aufgenommen durch das 2,2-Meter-Teleskop des La-Silla-Observatoriums
AladinLite
Sternbild Bildhauer
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 00h 14m 53,60s[1]
Deklination -39° 11′ 47,9″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)m: / sp  [1][2]
Helligkeit (visuell) 7,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 8,4 mag [2]
Winkel­ausdehnung 32,4′ × 5,6′ [2]
Positionswinkel 102,6° [2][3]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Sculptor-Gruppe
SSRS-Gruppe 49
NGC 55-Gruppe
LGG 4  [1][4]
Rotverschiebung 0.000430 ± 0.000007  [1]
Radial­geschwin­digkeit +(129 ± 2) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(4 ± 0) · 106 Lj
(1,34 ± 0,10) Mpc [1]
Absolute Helligkeit −18,5 mag
Masse ca. 2 · 1010 M
Durchmesser 55.000 Lj
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Entdeckungsdatum 4. August 1826
Katalogbezeichnungen
NGC 55 • PGC 1014 • ESO 293-050 • MCG -07-01-013 • IRAS 00125-3928 • 2MASX J00145360-3911478 • SGC 001238-3929.9 • GC 27 • h 2315 • HIPASS J0015-39 • LDCE 26 NED003

NGC 55 ist eine von der Seite sichtbaren Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBm im Sternbild Bildhauer am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 6 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von 55.000 Lichtjahren. NGC 55 hat eine scheinbare Helligkeit von 7,8 mag, damit ist diese Spiralgalaxie die zwölfthellste Galaxie am Himmel.

Obwohl das Sternsystem zur Sculptor-Gruppe gezählt wird, hat es eine Radialgeschwindigkeit, die auf eine Zugehörigkeit zur Lokalen Gruppe schließen lässt. Tatsächlich liegt die Galaxie an der Grenze zwischen der Sculptor- und der Lokalen Gruppe. Sie ist das hellste Mitglied der NGC 55-Gruppe (LGG 4).

NGC 55 und NGC 300 sind nur etwa eine Million Lichtjahre voneinander entfernt, daher nimmt man an, dass es sich um ein gravitativ gebundenes Paar handelt.

Das Objekt wurde am 4. August 1826 vom schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt. Der östliche ausgeprägte Abschnitt der Galaxie, welchen der US-amerikanische Astronom Lewis Swift am 23. September 1897 beobachtete, erhielt im Index-Katalog einen eigenen Eintrag (IC 1537).[5]

NGC 55-Gruppe (LGG 4)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galaxie Alternativname Entfernung / Mio. Lj
NGC 55 PGC 1014 4
NGC 300 PGC 3238 5
NGC 7793 PGC 73049 10
PGC 621 ESO 349-031
PGC 3589 ESO 351-030
PGC 3721 ESO 295-029
PGC 3829 ESO 352-002

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 55 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 55
  3. LEDA: NGC 55
  4. VizieR
  5. Seligman