NGC 7790

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 7790
NGC 7790 (Mitte), NGC 7788 (r. o.)
NGC 7790 (Mitte), NGC 7788 (r. o.)
Sternbild Kassiopeia
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 23h 58m 24,2s [1]
Deklination +61° 12′ 30″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation III2p [2]
Helligkeit (visuell) 8,5 mag [2]
Winkel­ausdehnung 5,0 [2]
Physikalische Daten

Entfernung [3] 9600 Lj
(2944 pc)
Durchmesser 14 Lj
Alter 55 Mio. Jahre
Geschichte
Entdeckt von Wilhelm Herschel
Entdeckungszeit 16. Dezember 1788
Katalogbezeichnungen
 NGC 7790 • C 2355+609 • OCl 276 • Cr 461 • GC 5032 • H VII 56 • h 2285 •
Aladin previewer

NGC 7790 ist ein offener Sternhaufen vom Typ III2p im Sternbild Kassiopeia am Nordsternhimmel. Er ist rund 9600 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt, hat einen Durchmesser von etwa 14 Lichtjahren und ist ungefähr 55 Millionen Jahre alt.

Möglicherweise bildet er mit NGC 7788, der etwa ein Viertel Grad im Nordwesten liegt, einen Doppelsternhaufen.

Entdeckt wurde das Objekt am 16. Dezember 1788 von William Herschel[4].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 7790
  3. A site Devoted to Stellar Clusters in the Galaxy and the Magellanic Clouds
  4. Seligman