Nancy Richey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nancy Richey Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 23. August 1942
Größe: 160 cm
Spielhand: Rechts
Einzel
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Nancy Richey (* 23. August 1942 in San Angelo) ist eine ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihrer Laufbahn gewann sie 6 Grand-Slam-Turniere im Einzel und Doppel, darunter 1967 die australischen Meisterschaften und 1968 die französischen Meisterschaften.

Im Jahr 1969 gewann sie mit dem US-amerikanischen Team den Federation Cup.

Richey zählt zu den neun Spielerinnen, den Original 9, die 1970 das Virginia Slims Invitational spielten, das von Gladys Heldman veranstaltet und gesponsert wurde.[1]

Grand-Slam-Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 1967 AustralienAustralien Australian Championships Rasen AustralienAustralien Lesley Turner 6:1, 6:4
2. 1968 FrankreichFrankreich French Open Sand Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ann Jones 5:7, 6:4, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 1965 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten U.S. Championships Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carole Graebner Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Karen Hantze
6:4, 6:4
2. 1966 AustralienAustralien Australian Championships Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carole Graebner AustralienAustralien Margaret Smith
AustralienAustralien Lesley Turner
6:4, 7.5
3. 1966 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon Rasen Brasilien 1968Brasilien Maria Bueno AustralienAustralien Margaret Smith
AustralienAustralien Judy Tegart
6:3, 4:6, 6:4
4. 1966 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten U.S. Championships Rasen Brasilien 1968Brasilien Maria Bueno Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
6:3, 6:4

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. Dezember 1970 heiratete sie Kenneth S. Gunter.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. wtatennis.com: Original 9 Reunion: It's A Wrap!
  2. Nancy Richey Married. In: nytimes.com. 16. Dezember 1970, abgerufen am 22. Februar 2019 (englisch).