Natalie Lisinska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Natalie Lisinska (2007)

Natalie Lisinska (* in Shrewsbury, Shropshire, England) ist eine kanadische Schauspielerin mit britischen Wurzeln.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in Shrewsbury in England geborene Natalie Lisinska wuchs auf der kanadischen Pazifikinsel Vancouver Island auf. Sie besuchte die St. Michaels University School und studierte an der Ryerson University Theatre School.[1]

Ihr Fernsehdebüt gab Lisinska 2005 in der Serie The Office Temps. Ihre erste Hauptrolle hatte sie bereits 2006 in der Miniserie At the Hotel. Im selben Jahr folgte eine Rolle in dem Film Das Haus nebenan. 2007 war sie in einer kleinen Rolle in The Dresden Files sowie in ’Til Death Do Us Part zu sehen. Weitere Gastrollen hatte sie 2010 in Flashpoint – Das Spezialkommando und Lost Girl inne. Ihre nächste Hauptrolle war die der Alex Cranston 2011 in der CBC-Serie InSecurity. 2012 folgte eine Rolle in dem Film Total Recall. Von 2013 bis 2014 war sie in insgesamt sechs Folgen der Serie Orphan Black als Aynsley Norris der Nachbarin von Alison Hendrix, verkörpert durch Tatiana Maslany, zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Natalie Lisinska – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Natalie Lisinska Bio. In: celebritybio.net. Abgerufen am 27. Juni 2014.