Nick Oliveri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nick Oliveri (2006)

Nick Oliveri (* 21. Oktober 1971 in Palm Desert, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oliveri war Bassist der Band Kyuss. Nach deren Auflösung spielte er zeitweise bei den Dwarves und ab 1998 zusammen mit Josh Homme bei Queens of the Stone Age. Des Weiteren gründete er die Band Mondo Generator, bei der er heute noch spielt. Er wurde von Josh Homme aus der Band Queens of the Stone Age geworfen, da er seine Freundin misshandelt hatte. Hinzu kamen andauernde Drogenprobleme, die das Zusammensein mit dem Rest der Band ebenfalls erschwerten. Er veröffentlichte 2004 die Solo-Acoustic-CD Demolition Day. 2010 sang er einen Bonus Track mit dem Titel Chains & Shackles auf dem Album Slash. 2012 wurde auf der Facebook-Seite seiner aktuellen Band Mondo Generator bekannt gegeben, dass er einen Song mit Queens Of The Stone Age aufgenommen hat.

Seit 2017 ist er fester Bassist der russischen Punkband Svetlanas.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nick Oliveri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andrew Sacher: watch Svetlanas (ft. Nick Oliveri) head to the liquor store in “Let’s Get Drunk” video. Brooklyn Vegan, 11. Juli 2017, abgerufen am 21. September 2017.