Natalya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Natalie Katherine Neidhart KanadaKanada
Natalya als SmackDown Women’s Champion im Jahr 2017.

Natalya als SmackDown Women’s Champion im Jahr 2017.

Daten
Ringname Natalya
Natalie Neidhart
Namenszusätze Nattie by Nature
The Queen of (Black) Harts
Organisation WWE
Körpergröße 168 cm
Kampfgewicht 61 kg
Geburt 27. Mai 1982
Calgary, Alberta, Kanada
Wohnsitz Tampa, Florida
Angekündigt aus Calgary, Alberta, Kanada
Finishing Move Sharpshooter
Debüt 2000

Natalie „Nattie“ Katherine Neidhart-Wilson (* 27. Mai 1982 in Calgary, Alberta, Kanada als Natalie Katherine Neidhart) ist eine kanadische Wrestlerin. Sie ist die Tochter von Jim „The Anvil“ Neidhart, die Nichte von Bret Hart und die Cousine von David Hart Smith. Sie tritt regelmäßig unter ihrem Ringnamen Natalya in den von WWE produzierten Wrestlingshows auf. Sie ist seit dem 30. Juni 2013 mit Theodore James (TJ) Wilson, ihrem ehemaligen Partner im Team „The Hart Dynasty“, besser bekannt unter seinem WWE Ringnamen Tyson Kidd, verheiratet. Sie ist außerdem in der Serie Total Divas zu sehen.

Wrestling-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neidhart wurde vor dem Anfang ihrer Wrestling-Karriere in Stu Harts Wrestlingschule, dem Hart Submission Dungeon, trainiert.

Ihr Wrestling-Debüt gab sie als 17-Jährige im Jahr 2000. Sie trat sowohl in der damaligen Familien-Liga STAMPEDE Wrestling als auch in der zur National Wrestling Alliance gehörenden Liga Extreme Canadian Championship Wrestling an. 2005 durfte sie zum ersten Mal einen Titel, die STAMPEDE Women’s Pacific Championship, erringen und diese 133 Tage halten. Nach einem kurzfristigen Titelverlust durfte sie am 16. Dezember 2005 den Titel erneut erringen und nochmals 349 Tage behalten.

WWE (seit 2007)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2007 unterschrieb Neidhart einen Entwicklungsvertrag mit World Wrestling Entertainment (WWE). Im Frühjahr 2007 debütierte sie bei Deep South Wrestling (DSW), der damaligen Entwicklungsliga der WWE. Nachdem sich die WWE von DSW getrennt hatte, trat Neidhart bei Ohio Valley Wrestling (OVW) und bei Florida Championship Wrestling (FCW) auf.

Am 4. April 2008 gab sie ihr WWE-Debüt bei SmackDown. Kurz darauf wechselte sie zur ECW, wo sie mit Tyson Kidd und David Hart Smith das Stable Hart Dynasty bildete. Im Juni 2009 wurden sie und das gesamte Stable erneut zum SmackDown-Brand gewechselt.

Nachdem Smith und Kidd die WWE Tag Team Championship am 26. April 2010 gewannen, wurden sie einen Tag später beim WWE Draft gemeinsam zu RAW gewechselt. Das Stable löste sich im November 2010 auf.

Bei Survivor Series am 21. November 2010 gewann Neidhart zum ersten Mal die WWE Divas Championship von Michelle McCool. Am 30. Januar 2011, beim PPV Royal Rumble, gab sie den Titel an Eve ab.

Beim WWE Draft vom 26. April 2011 wurde sie zu SmackDown gewechselt. Von August 2011 bis März 2012 bildete sie mit Beth Phoenix die Divas of Doom.

Bei der Großveranstaltung Summerslam, die am 20. August 2017 stattfand, besiegte sie Naomi und gewann zum ersten Mal die WWE SmackDown Women’s Championship. Damit war sie die erste Wrestlerin, die sowohl die alte Diva’s Championship als auch eine der neugeschaffenen WWE Women’s Championships gewinnen konnte.[1] Am 14. November 2017 verlor sie den Titel bei SmackDown Live in einem Match gegen Charlotte Flair.[2]

Im Rahmen des Superstar Shake Up 2018 wechselte Sie von SmackDown zu Raw, hier bestritt Sie mehrere Singles Matches, welches Sie teils für sich entscheiden konnte, bei WrestleMania 35 war Sie teil vom Match um die WWE Women’s Tag Team Championship wo Sie zusammen mit Beth Phoenix auftrat, das Match konnten Sie jedoch nicht gewinnen. Sie nahm am Money in the Bank Ladder Match am 19. Mai 2019 teil, das Match gewann Sie jedoch nicht.

Wrestling-Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natalya als WWE Divas Champion im Jahr 2011.
WWE
STAMPEDE Wrestling
  • STAMPEDE Women’s Pacific Champion (2×)
  • Maple Flag Tournament (2004)
  • Spelvin Elimination Tournament (2004)
NWA: Extreme Canadian Championship Wrestling
  • NWA ECCW SuperGirls Championship (1×)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. COMPLETE SUMMERSLAM 2017 COVERAGE | PWInsider.com. Abgerufen am 13. Februar 2019.
  2. New Champion Crowned On Tonight’s WWE SmackDown, Survivor Series Match Changed (Photos, Video). 14. November 2017, abgerufen am 13. Februar 2019 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Natalya Neidhart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien