Nome Census Area

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nome Census Area

Die Nome Census Area ist eine Census Area im US-Bundesstaat Alaska auf der Seward-Halbinsel und entlang der Ostküste des Norton Sounds. Sie beinhaltet auch die Sankt-Lorenz-Insel im Beringmeer.

Bei der Volkszählung im Jahr 2020 lebten hier 2365 Menschen.[1] Nome gehört zum Unorganized Borough und hat somit keinen Verwaltungssitz. Die Census Area hat eine Fläche von 73.253 km², wovon 59.572 km² auf Land und 13.681 km² auf Wasser entfallen. Die größte Stadt der Region ist Nome.

Teile des Yukon Delta und des Alaska Maritime National Wildlife Refuges sowie des Bering Land Bridge National Preserves liegen in der Nome Census Area.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Census Area leitet sich vom Cape Nome ab. Dies erhielt seine Bezeichnung aufgrund eines Transkriptionsfehlers. Der Kartograph vermerkte auf dem ursprünglichen Manuskript an dieser Stelle “? Name”. Bei der Transkription auf die Karten der britischen Admiralität im Jahr 1853 wurde daraus “C. Nome” und später Cape Nome.[2]

Die Geisterstadt Pilgrim Hot Springs ist seit April 1977 im NRHP eingetragen.[3]

20 Bauwerke, Stätten und historische Bezirke (Historic Districts) der Census Area sind im National Register of Historic Places („Nationales Verzeichnis historischer Orte“; NRHP) eingetragen (Stand 3. Februar 2022), darunter haben die Cape Nome Mining District Discovery Sites, die Iyatayet Site und die Wales Sites den Status von National Historic Landmarks („Nationales historisches Wahrzeichen“).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag bei Census.gov. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  2. Charles Curry Aiken, Joseph Nathan Kane: The American Counties: Origins of County Names, Dates of Creation, Area, and Population Data, 1950–2010. 6. Auflage. Scarecrow Press, Lanham 2013, ISBN 978-0-8108-8762-6, S. 224.
  3. Pilgrim Hot Springs im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 29. April 2020.
  4. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 3. Februar 2022.
    Weekly List im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 3. Februar 2022.
    Listing of National Historic Landmarks by State: Alaska. National Park Service, abgerufen am 3. Februar 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nome Census Area – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 64° 48′ N, 163° 48′ W