North American Soccer League 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North American Soccer League 2013
Logo
Mannschaften 7 (Spring Season)
8 (Fall Season)
Spiele 42 (Spring Season)
56 (Fall Season)
+ 1 Finalspiel
North American Soccer League 2012
Major League Soccer 2013

Die North American Soccer League 2013 ist die dritte North American Soccer League-Saison. Sie beginnt am 6. April 2013 mit dem ersten Spieltag der Spring Season und endet im November 2013 mit dem Finalspiel um die Meisterschaft.

Wettbewerbsformat[Bearbeiten]

Das Format des Wettbewerbs bleibt im Vergleich zu den ersten zwei Spielzeiten nicht unverändert. Anfang September 2012 stimmte die NASL mit großer Mehrheit einer Wettbewerbsreform für die Saison 2013 zu. In den ersten zwei Spielzeiten musste eine Mannschaft in der Regular Season je einmal ein Heim- und Auswärtsspiel gegen jede andere Mannschaft absolvieren und die sechs besten Mannschaften spielten in den Play-offs den Meistertitel aus. Ab der Saison 2013 werden in einem Jahr zwei eigenständige halbjährige Wettbewerbe ausgetragen: die Spring Season im ersten Halbjahr und die Fall Season im zweiten Halbjahr. Dabei muss wie früher in der Regular Season jede Mannschaft in einem Heim- und Auswärtsspiel gegen die anderen Mannschaften antreten. Die beiden Meister der zwei halbjährigen Wettbewerbe treffen nach Beendigung der Fall Season in einem Finalspiel aufeinander, in dem der Meister der Saison 2013 ermittelt wird. Das Finalspiel findet im Stadion des Meisters der Spring Season statt. Sollte ein und dieselbe Mannschaft beide halbjährigen Wettbewerbe gewinnen, so tritt diese gegen die Mannschaft an, die im gesamten Jahr insgesamt die zweitmeisten Punkte gesammelt hat.[1]

Die dritte Saison sollte im Gegensatz zur Vorsaison mit neun Mannschaften starten. Neues Mitglied der NASL sollte New York Cosmos werden.[2] Anfang Dezember 2012 erklärte das Franchise jedoch, dass die Mannschaft erst in der Fall Season 2013 antreten wird.[3] Knapp drei Wochen später gab auch der Klub Puerto Rico Islanders FC bekannt, dass dieser erst wieder in der Fall Season 2013 an der NASL teilnehmen und in der Spring Season 2013 pausieren wird. Als Begründung nannte der Klub die Reorganisation der Geschäftstätigkeit.[4] Im Februar 2013 wurde bekanntgegeben, dass die Islanders auch die Fall Season 2013 pausieren und erst 2014 wieder am Spielbetrieb teilnehmen werden.[5] Somit werden an der Spring Season 2013 nur sieben, an der Fall Season 2013 jedoch acht Franchise teilnehmen.

Spring Season[Bearbeiten]

Die Spring Season beginnt am 6. April 2013 mit dem ersten Spieltag und endet am 4. Juli 2013 mit dem 12. Spieltag.

Mannschaften[Bearbeiten]

Mannschaft Stadion Kapazität Gegründet Eintritt Trainer
Fort Lauderdale Strikers Lockhart Stadium 20.450 2005 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Daryl Shore
Carolina RailHawks FC WakeMed Soccer Park 10.000 2006 2011 NordirlandNordirland Colin Clarke
Minnesota United FC National Sports Center 08.500 2009 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Manny Lagos
San Antonio Scorpions FC Toyota Field 08.000 2010 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Hankinson
Tampa Bay Rowdies Progress Energy Park 07.227 2008 2011 EnglandEngland Ricky Hill
Atlanta Silverbacks FC Atlanta Silverbacks Park 05.000 1998 2011 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Brian Haynes
FC Edmonton Clarke Stadium 01.200 2009 2011 KanadaKanada Colin Miller

Tabelle[Bearbeiten]

Rang Franchise Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. Atlanta Silverbacks FC 12 6 3 3 20:15 +5 21
2. Carolina RailHawks FC 12 5 5 2 20:16 +4 20
3. San Antonio Scorpions FC 12 6 2 4 19:15 +4 20
4. Tampa Bay Rowdies 12 5 3 4 21:16 +5 18
5. FC Edmonton 12 3 5 4 13:12 +1 14
6. Minnesota United FC 12 4 2 6 18:23 –5 14
7. Fort Lauderdale Strikers 12 2 2 8 10:24 –14 8

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Spring Season dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Spring Season 2013 Atlanta Silverbacks Carolina RailHawks FC Edmonton Fort Lauderdale Strikers Minnesota United San Antonio Scorpions Tampa Bay Rowdies
Atlanta Silverbacks FC 2:0 1:1 2:0 2:3 1:0 1:2
Carolina RailHawks FC 1:1 2:1 3:1 3:2 5:2 2:1
FC Edmonton 3:0 1:1 0:1 3:1 1:0 0:0
Fort Lauderdale Strikers 0:1 1:1 1:1 2:1 1:4 1:2
Minnesota United FC 0:3 2:2 2:0 2:1 0:0 2:3
San Antonio Scorpions FC 2:2 2:0 2:1 3:1 2:0 0:2
Tampa Bay Rowdies 3:4 0:0 1:1 4:0 2:3 1:2

Torschützenliste[Bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen geordnet.

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1. NiederlandeNiederlande Denissen, HansHans Denissen San Antonio Scorpions FC 8
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shriver, BrianBrian Shriver Carolina RailHawks FC 8
3. ItalienItalien Bracalello, SimoneSimone Bracalello Minnesota United FC 5
3 BulgarienBulgarien Christow, GeorgiGeorgi Christow Tampa Bay Rowdies 5
3 MexikoMexiko Luna, RubénRubén Luna Atlanta Silverbacks FC 5
6. BrasilienBrasilien Campos, PabloPablo Campos Minnesota United FC 4
2 EnglandEngland Mulholland, LukeLuke Mulholland Tampa Bay Rowdies 4
8. KanadaKanada Cox, MichaelMichael Cox FC Edmonton 3
8 BrasilienBrasilien Ferreira-Mendes, PedroPedro Ferreira-Mendes Atlanta Silverbacks FC 3
8 NordirlandNordirland Fordyce, DarylDaryl Fordyce FC Edmonton 3
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Franks, FloydFloyd Franks Carolina RailHawks FC 3
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Savage, KeithKeith Savage Tampa Bay Rowdies 3
Stand: 4. Juli 2013

Fall Season[Bearbeiten]

Die Fall Season begann am 3. August 2013 mit dem ersten Spieltag und endete am 2. November 2013 mit dem 14. Spieltag.

Mannschaften[Bearbeiten]

Mannschaft Stadion Kapazität Gegründet Eintritt Trainer
Fort Lauderdale Strikers Lockhart Stadium 20.450 2005 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Daryl Shore
New York Cosmos James M. Shuart Stadium 15.000 2010 Fall Season 2013 VenezuelaVenezuela Giovanni Savarese
Carolina RailHawks FC WakeMed Soccer Park 10.000 2006 2011 NordirlandNordirland Colin Clarke
Minnesota United FC National Sports Center 08.500 2009 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Manny Lagos
San Antonio Scorpions FC Toyota Field 08.000 2010 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Hankinson
Tampa Bay Rowdies Progress Energy Park 07.227 2008 2011 EnglandEngland Ricky Hill
Atlanta Silverbacks FC Atlanta Silverbacks Park 05.000 1998 2011 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Brian Haynes
FC Edmonton Clarke Stadium 01.200 2009 2011 KanadaKanada Colin Miller

Tabelle[Bearbeiten]

Rang Franchise Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. New York Cosmos 14 9 4 1 22:12 +10 31
2. Carolina RailHawks FC 14 7 2 5 21:16 +5 23
3. Tampa Bay Rowdies 14 5 5 4 30:27 +3 20
4. Minnesota United FC 14 6 2 6 21:19 +2 20
5. Fort Lauderdale Strikers 14 5 3 6 18:20 -2 18
6. FC Edmonton 14 3 7 4 13:14 -1 16
7. Atlanta Silverbacks FC 14 4 4 6 14:22 -8 16
8. San Antonio Scorpions FC 14 3 1 10 15:24 -9 10

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Spring Season dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Fall Season 2013 Atlanta Silverbacks Carolina RailHawks FC Edmonton Fort Lauderdale Strikers Minnesota United New York Cosmos San Antonio Scorpions Tampa Bay Rowdies
Atlanta Silverbacks FC 1:1 1:0 0:1 3:1 0:1 2:1 1:1
Carolina RailHawks FC 4:0 1:0 2:0 1:0 3:0 2:1 2:2
FC Edmonton 1:1 2:1 1:1 1:2 1:1 1:0 2:1
Fort Lauderdale Strikers 6:2 1:0 1:1 1:3 0:2 0:0 2:1
Minnesota United FC 0:1 0:1 1:1 3:1 0:1 1:0 1:1
New York Cosmos 1:1 4:0 1:1 1:0 1:0 2:1 4:3
San Antonio Scorpions FC 1:0 2:1 1:0 1:2 2:3 1:2 4:7
Tampa Bay Rowdies 3:1 3:2 1:1 2:1 4:6 0:0 1:0

Finalspiel[Bearbeiten]

Atlanta Silverbacks FC New York Cosmos
Atlanta Silverbacks FC
9. November 2013 um 19:30 Uhr (EDT) in ChambleeAtlanta Silverbacks Park
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 7.211
Schiedsrichter: Edvin Jurisevic
New York Cosmos


Joe NascoShane Moroney (88. Horace James), Beto Navarro, Bobby Reiss, Mike RandolphBorfor Carr (57. Pablo Cruz), Richard Menjivar (C)Kapitän der Mannschaft, Lucas Paulini, Danny BarreraPedro Mendes, Brad Stisser (82. Rubén Luna)
Trainer: Brian Haynes
Kyle ReynishHunter Freeman, Carlos Mendes (C)Kapitän der Mannschaft, Rovérsio, Ayoze GarcíaDiomar Díaz, Marcos Senna, Danny Szetela, Sebastián Guenzatti (86. Joseph Nane) − Paulo Mendes (90.+5 Dane Murphy), Stefan Dimitrow (77. Alessandro Noselli)
Trainer: Giovanni Savarese
Tor 0:1 Marcos Senna (50.)
Gelbe Karten Borfor Carr (42.), Beto Navarro (82.) Gelbe Karten Danny Szetela (11.), Hunter Freeman (45.+1')

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NASL Announces Split-Season Format for 2013, North American Soccer League. 5. September 2012. Abgerufen am 22. Dezember 2012. 
  2. New York Cosmos Join NASL, North American Soccer League. 12. Juli 2012. Abgerufen am 22. Dezember 2012. 
  3. Cosmos to Play in Fall Championship Season, North American Soccer League. 1. Dezember 2012. Abgerufen am 22. Dezember 2012. 
  4. Islanders to Reorganize Operations in 2013, North American Soccer League. 21. Dezember 2012. Abgerufen am 22. Dezember 2012. 
  5. Puerto Rico Islanders to sit out 2013 season, SoccerAmerica. 11. Februar 2013. Abgerufen am 12. Februar 2012.