Office Sway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Globus-Icon der Infobox
Office Sway
Website-Logo
„Reimagine the way your ideas come to life“
Betreiber Microsoft
Registrierung erforderlich
Online (aktuell Vorschau)
https://sway.com

Office Sway ist eine Präsentations-Webanwendung und Teil der Microsoft-Office-Reihe.[1] Sway ermöglicht es Anwendern, Text und Medien zu einer Präsentation zu verarbeiten.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Texte und Medien können vom Computer des Anwenders oder aus dem Internet von Seiten wie Bing, Microsoft OneDrive, YouTube, und Facebook eingefügt werden.[2] Eine Sway-Präsentation kann mittels eines Web-Browsers über eine Webanwendung in Microsoft Office Online oder Windows 10 angesehen und bearbeitet werden. Die App für iOS wurde eingestellt, eine App für Android wurde trotz Ankündigung nie veröffentlicht.[3]

Eine Sway-Präsentation wird auf den Servern von Microsoft gespeichert und mit dem Microsoft-Konto des Erstellers verbunden. Da die Daten nicht verschlüsselt und auf Servern außerhalb der EU[4] gespeichert werden, ist die Nutzung des Dienstes datenschutzrechtlich zumindest bedenklich. Andere Anwender benötigen nur den Link für die Sway-Präsentation, um sie zu sehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Oktober 2014 wurde eine Beta-Version von Sway angekündigt, zu der Tester eingeladen wurden. Die App für iOS wurde zuerst als eine Vorschau-Version in Neuseeland am 31. Oktober 2014 veröffentlicht.[5] Seit dem 28. Januar 2015 können Anwender eingebetteten Code von Diensten wie SoundCloud und Vine in Präsentationen einbinden.[6] Öffentlich verfügbar ist Sway seit dem 6. Juni 2015. Microsoft gab bekannt, dass kein Microsoft-Office-365-Abo für die Verwendung von Sway benötigt wird.[7]

Am 19. Oktober 2018 wurde die iOS-App aus dem App Store entfernt. Eine App für Android wurde nie veröffentlicht. Microsoft empfiehlt den Nutzern, auf die Web-Version von Sway umzusteigen.[3][8][9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Announcing Office Sway: reimagine how your ideas come to life. Microsoft. 1. Oktober 2014. Abgerufen am 1. Oktober 2014.
  2. John Finga: Microsoft's Sway lets you share ideas on the web without any design skills. AOL. 1. Oktober 2014. Abgerufen am 1. Oktober 2014.
  3. a b Paul Thurrott: Microsoft is Killing Sway on iOS. In: Thurrott.com. 22. August 2018, abgerufen am 2. November 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. Häufig gestellte Fragen zu Sway – Hilfe für Administratoren. (office.com [abgerufen am 30. September 2017]).
  5. Touching base on Sway Preview. Microsoft. 17. November 2014. Abgerufen am 17. November 2014.
  6. Sway feature updates—Internet embeds and more!. 28. Januar 2015.
  7. James O'Toole: Meet Sway, Microsoft's first new Office app in a decade. Time Warner. 1. Oktober 2014. Abgerufen am 1. Oktober 2014.
  8. Martin Geuß: iOS-App wird eingestellt: Der Anfang vom Ende für Sway? In: DrWindows.de. 22. August 2018, abgerufen am 2. November 2019 (deutsch).
  9. Albert Jelica: Microsoft: Office Sway für Apple iOS wird eingestellt. In: WindowsArea.de. 22. August 2018, abgerufen am 2. November 2019 (deutsch).