Oliver Westerbeek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oliver Westerbeek
Spielerinformationen
Geburtstag 8. Februar 1966
Geburtsort KölnDeutschland
Größe 183 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
bis 1984 TuS Höhenhaus
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1987 SSG Bergisch Gladbach
1987–1988 FC 08 Homburg 12 (3)
1988–1989 VfL Bochum 15 (0)
1989–1990 FC 08 Homburg 24 (3)
1990–1992 Karlsruher SC 17 (0)
1992–1997 MSV Duisburg 134 (7)
1997–1999 SC Fortuna Köln 55 (3)
1999–2000 KFC Uerdingen 05 19 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Oliver Westerbeek (* 8. Februar 1966 in Köln) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987 begann Westerbeek seine Profilaufbahn beim damaligen Bundesligisten FC 08 Homburg, zuvor spielte er bei den Vereinen SSG Bergisch Gladbach und TuS Höhenhaus. Nach dem Abstieg des FCH 1987/88 schloss er sich dem VfL Bochum an. Nachdem der FC 08 Homburg direkt wieder aufgestiegen war, ging er zurück zu seinem alten Verein. 1989/90 stieg er mit seinem Verein erneut ab, woraufhin er zum Karlsruher SC wechselte. Damit konnte er weiterhin in der Bundesliga spielen. Nach nur 17 Spielen in zwei Jahren verließ er den KSC und wechselte in die 2. Bundesliga zum MSV Duisburg. Gleich im ersten Jahr konnte der den Aufstieg des MSV in die 1. Liga feiern. 1994/95 folgte der Abstieg und bereits ein Jahr später der direkte Wiederaufstieg. So spielte er im letzten seiner insgesamt fünf Jahre in Duisburg noch einmal in der höchsten deutschen Spielklasse. Zur Saison 1997/98 ging er dann zum SC Fortuna Köln und zwei Jahre später zum KFC Uerdingen 05, wo er noch ein Jahr in der Regionalliga West/Südwest spielte und den Klassenerhalt erreichte.

Nach der Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1999 war Oliver Westerbeek Spielerberater bei Rogon Sportmanagement und der Spielerberatung INSOCCER tätig. Heute ist er Geschäftsführer bei AW Management – Allofs & Westerbeek GbR.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liga Spiele (Tore)
1. Bundesliga 142 (9)
2. Bundesliga 115 (7)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]