Olympia Dukakis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympia Dukakis (2011)

Olympia Dukakis (* 20. Juni 1931 in Lowell, Massachusetts) ist eine US-amerikanische Schauspielerin griechischer Abstammung.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Dukakis erhielt 1988 den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle der Rose Castorini in der Liebeskomödie Mondsüchtig. Daran anknüpfend wurde sie seither mehrfach als charakterstarke, oft mit trockenem Humor begabte Dame reiferen Alters besetzt.

Die Tochter griechischer Einwanderer war von 1962 bis zu seinem Tod 2018 mit dem Schauspieler Louis Zorich verheiratet. Zusammen haben sie drei Kinder. Sie ist eine Cousine von Michael Dukakis, dem ehemaligen Gouverneur von Massachusetts und Präsidentschaftskandidaten der Demokraten 1988. Dukakis erhielt den Oscar in dem Jahr, in dem ihr Vetter als Präsidentschaftskandidat antrat, und spielte bei der Preisverleihung kurz darauf an.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erhalten in den Kategorien:

Nominiert in den Kategorien:

  • 1993: Golden Globe, als Beste Nebendarstellerin in der TV-Film Mini-Serie Frank Sinatra – Der Weg an die Spitze (Sinatra)
  • 1993: Emmy, als Beste Nebendarstellerin in der TV-Film Mini-Serie Stadtgeschichten (Tales of the City)
  • 1989: BAFTA Award, als Beste Nebendarstellerin in Mondsüchtig
  • 1999: Emmy, als Beste Nebendarstellerin in Jeanne d’Arc – Die Frau des Jahrtausends (Joan of Arc)
  • 2004: Genie Award, als Beste Nebendarstellerin in The Event (Film)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olympia Dukakis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2498. Stern auf Walk of Fame für Olympia Dukakis
  2. Olympia Dukakis accepted the Elliot Norton Lifetime Achievement Award abgerufen am 23. August 2014.