Order of Australia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Order of Australia ist ein Orden/Ehrenzeichen, der von Elisabeth II. als Königin von Australien am 14. Februar 1975 „mit dem Ziel der entsprechenden Würdigung von Australiens Bürgern und anderen Personen für außerordentliche Dienste“ eingeführt wurde. Die Ehrungen an Nicht-Australier werden „honorary awards“ genannt.

Der Orden ist in eine generelle und eine militärische Abteilung unterteilt und hat vier Klassen zuzüglich der Medaille:

  • Knight oder Dame (AK oder AD; vergeben 1976-1986, ab 2014)
  • Companion (AC)
  • Officer (AO)
  • Member (AM)
  • Medal of the Order of Australia (OAM; seit 1976).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Order wurde am 14. Februar 1975 durch Elisabeth II., Königin von Australien, und gegengezeichnet von Labor Premierminister Gough Whitlam, eingeführt. Zuvor wurden auch den Australiern einzig britische Ehrungen zu teil. Ursprünglich gab es nur drei verschiedene Stufen: Companion (AC), Officer (AO) und Member (AM). Am 24. Mai 1976 wurden zusätzlich Knight (AK), Dame (AD) und Medal of the Order of Australia (OAM) auf Ratschlag von Liberal Party of Australia-Nachfolger Malcolm Fraser eingeführt.

Der Labor-Premierminister Bob Hawke schaffte die Kategorien Knight und Dame später jedoch wieder ab. Nach seiner Wahl am 3. März 1986 stimmte Königin Elisabeth dem zu, wobei die bisherigen Knights und Dames nicht betroffen waren. Am 25. März 2014 wurde bekanntgegeben, dass die Kategorie Knight bzw. Dame beginnend mit dem Jahr 2014 auf Veranlassung von Premierminister Tony Abbott wieder eingeführt werden würden. Die Zahl der Verleihungen ist auf vier pro Jahr beschränkt[1].

So ist Charles, Prince of Wales, ein Knight des Order of Australia. Die Königin von Australien ist Souverän des Ordens, während der Generalgouverneur von Australien erster Knight und Kanzler des Ordens ist.

Der Order of Australia ist sehr ähnlich dem Order of Canada. Im Gegensatz zum kanadischen Orden wird der australische jedoch freier für die Ehrung von Nicht-Australiern verwendet. Während nur zwölf Nicht-Kanadier Mitglieder des Order of Canada sind, so sind es deutlich mehr Nicht-Australier beim Order of Australia.

Berufung[Bearbeiten]

Ernennungsurkunde für Sevee Charuruks, AM, MBE für seine Verdienste um den Erhalt des Kundasang War Memorial

Während die Gouverneure der einzelnen Staaten nur die Titel Offizier und Mitglied sowie die Medal of the Order of Australia den Bürgern des eigenen Staates verleihen können, dürfen nur die Generalgouverneure von Australien eine Person zum Companion ernennen.[2] Die Erhebung einer Person zum Knight bzw. zur Dame ist der Königin von Australien vorbehalten, die auf Empfehlung des australischen Premierministers handelt.

Bandschnalle der General Division

Die verschiedenen Grade werden aufgrund der unterschiedlichen Verdienste der Empfänger vergeben:

Knight (AK) bzw. Dame (AD)
für außergewöhnliche und besonders herausragende Verdienste des höchsten Grades um Australien oder die Menschheit.
Companion (AC)
für den höchsten Dienst um Australien oder die Menschheit.
Officer (AO)
für hervorgehobene Dienste um Australien oder die Menschheit.
Member (AM)
für Dienste an einem besonderen Ort/eine besondere Aufgabe für eine bestimmte Gruppe.
Medal of the Order of Australia (OAM)
für Dienste, die eine besondere Anerkennung Wert sind.

Jeder australische Bürger kann jemanden für eine Ehrung nominieren. Die Nominierungen werden vom Order of Australia Council, frei von jeder politischen Einflussnahme, überprüft und dann an den Generalgouverneur weitergeleitet. Der Orden wird zwei Mal im Jahr vergeben: Am Nationalfeiertag, dem Australia Day, und am offiziellen Geburtstag der Königin im Juni.

Der Orden kann nicht postum vergeben werden; Wenn jedoch ein Empfänger stirbt, nachdem er die Nominierung akzeptiert hat, aber noch nicht offiziell ernannt wurde, so bleibt die Ernennung bestehen und gilt ab dem Tod des Empfängers.

Im August 2009 starteten die katholischen Joseph-Schwestern aus Sydney eine Petition, in der sie die Verleihung des Honorary Companion of the Order of Australia an das Nachbarland Osttimor forderten. Begründet wird dies mit der Unterstützung der timoresischen Bevölkerung für australische Soldaten in der Schlacht um Timor während des Zweiten Weltkrieges.[3]

Ämter des Ordens[Bearbeiten]

Knights und Dames[Bearbeiten]

Vollständige Liste aller Knights und Dames geordnet nach Tag der Ernennung.

Name Ernennung Tod
Sir John Kerr AK GCMG GCVO 24. Mai 1976[4] 24. März 1991
Sir Robert Menzies KT AK CH QC 7. Juni 1976 15. Mai 1978
Sir Colin Syme AK 6. Juni 1977 19. Januar 1986
Sir Zelman Cowen AK GCMG GCVO QC 8. Dezember 1977[5] 8. Dezember 2011
Sir MacFarlane Burnet OM AK KBE 26. Januar 1978 31. August 1985
Dame Alexandra Hasluck AD 6. Juni 1978 18. Juni 1993
Dame Enid Lyons AD GBE 26. Januar 1980 2. September 1981
Charles, Prince of Wales KG KT GCB OM AK QSO PC ADC 14. März 1981
Sir Roden Cutler VC AK KCMG KCVO CBE 7. April 1981 22. Februar 2002
Sir Garfield Barwick AK GCMG 8. Juni 1981 14. Juli 1997
Sir Charles Court AK KCMG OBE 14. Juni 1982 22. Dezember 2007
Sir Ninian Stephen KG AK GCMG GCVO KBE QC 29. Juli 1982[6]
Sir Roy Wright AK 26. Januar 1983 28. Februar 1990
Sir Gordon Jackson AK 13. Juni 1983 1. Juni 1991
Dame Quentin Bryce AD CVO 25. März 2014[7]
Sir Peter Cosgrove AK MC 28. März 2014

Order of Australia Association[Bearbeiten]

Am 26. Januar 1980 gründeten Empfänger des Order of Australia die Order of Australia Association. Diese Vereinigung soll das Andenken an die Mitglieder des Ordens aufrechterhalten und die Mitglieder in ihren Bestrebungen für die australische Kultur unterstützen. In jedem australischen Territorium bzw. Staat hat die Vereinigung einen Sitz.

Ehrenmitglieder[Bearbeiten]

Manchmal bekommen auch Nicht-Australier für außerordentliche Leistungen im Dienste der Menschheit die Auszeichnung des Order of Australia. Berühmte Empfänger sind:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Order of Australia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Royal Central (eingesehen am 25. März 2014)
  2. Honours of the Crown p.11
  3. Wikinews, 6. November 2009, Petition fordert Auszeichnung für Timor-Leste
  4. Sir John Kerr was the Governor-General and, as Principal Knight of the Order, his knightood took effect immediately the category of Knight was established.
  5. The date of Sir Zelman Cowen's appointment as Governor-General.
  6. The date of Sir Ninian Stephen's appointment as Governor-General.
  7. Dame Quentin Bryce was the Governor-General and, as Principal Dame of the Order, her damehood took effect immediately the category of Dame was re-established.