Orthopoxvirus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orthopoxvirus
Systematik
Reich: Viren
Familie: Poxviridae
Gattung: Orthopoxvirus
Taxonomische Merkmale
Baltimore: Gruppe 1
Wissenschaftlicher Name
Orthopoxvirus (engl.)
Links

Die Gattung Orthopoxvirus besitzt eine lineare doppelsträngige DNA (130 bis 375Kb) und hat eine Größe von 170 bis 450 nm. Orthopoxvirusinfektionen werden in der Tierseuchengesetzgebung auch als Säugerpocken bezeichnet. Infektionen mit Orthopoxviren zählen in Deutschland zu den meldepflichtigen Tierkrankheiten.[1]

Sie umfasst folgende Arten mit deren Varietäten:

Nicht klassifizierte Arten:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anlage zu § 1 der Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten (TKrMeldpflV) in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. Februar 2011 (BGBl. I S. 252), zuletzt geändert durch Artikel 381 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474)