Oslo Sentralstasjon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oslo Sentralstasjon
Oslo S
Stadtteil Bjørvika und Oslo S
Stadtteil Bjørvika und Oslo S
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 19
Abkürzung Oslo S
Eröffnung 1980
Webadresse
Architektonische Daten
Architekt John Engh
Lage
Stadt/Gemeinde Oslo
Provinz Oslo
Staat Norwegen
Koordinaten 59° 54′ 40″ N, 10° 45′ 3″ OKoordinaten: 59° 54′ 40″ N, 10° 45′ 3″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Norwegen
i16i16i18

Oslo Sentralstasjon (deutsch Oslo Zentralbahnhof), abgekürzt Oslo S, ist der Hauptbahnhof der Stadt Oslo und der größte Bahnhof in Norwegen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof ist der Nachfolger der 1854 errichteten Østbanestasjonen (Oslo Ø) und wurde 1981 in Betrieb genommen. Mit dieser Baumaßnahme wurden die Fernverkehrsaufgaben des Bahnhofes Vestbanestasjonen (Oslo V) aufgegeben. Die Züge wurden durch den neu gebauten Oslotunnel nach Oslo S geführt.

An diesem Verkehrsknotenpunkt halten neben Fern- und Nahverkehrszügen auch der Flytoget, ein Schnellzug, der die norwegische Hauptstadt mit dem Flughafen Oslo-Gardermoen verbindet, alle sechs U-Bahnlinien (Oslo T-bane), Straßenbahnen und Buslinien des Ballungsraumes Oslo. Die Haltestelle am Bahnhof heißt Jernbanetorget. Täglich nutzen circa 150.000 Reisende diesen Bahnhof.

Der Bahnhof besteht aus drei Hauptgebäuden, die alle miteinander verbunden sind. Diese sind der eigentliche Hauptbahnhof, das Terminal der Flytoget AS und die modernisierte Østbanehallen, der älteste Teil des Komplexes.[1]

Nahezu alle Fernzüge der Norges Statsbaner beginnen oder enden hier.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oslo Sentralstasjon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oslo S. Abgerufen am 6. Oktober 2017 (englisch).