Pastovce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pastovce
Wappen Karte
Wappen fehlt
Pastovce (Slowakei)
Pastovce
Pastovce
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Nitriansky kraj
Okres: Levice
Region: Nitra
Fläche: 12,74 km²
Einwohner: 493 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner je km²
Höhe: 124 m n.m.
Postleitzahl: 935 74
Telefonvorwahl: 0 36
Geographische Lage: 47° 58′ N, 18° 45′ OKoordinaten: 47° 58′ 3″ N, 18° 45′ 9″ O
Kfz-Kennzeichen: LV
Kód obce: 502626
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Oto Mészáros
Adresse: Obecný úrad Pastovce
51
935 74 Pastovce
Webpräsenz: www.pastovce.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Pastovce (bis 1927 slowakisch „Pastuchov“; ungarisch Ipolypásztó) ist eine Gemeinde im Okres Levice innerhalb des Nitriansky kraj in der Slowakei mit etwa 500 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rathaus und die Schule von Pastovce

Die Gemeinde liegt in der Ipeľská pahorkatina („Eipel-Hügelland“), welche zum slowakischen Donautiefland gehört. Sie liegt am rechten Ufer des Grenzflusses Ipeľ, gleich gegenüber der ungarischen Gemeinde Vámosmikola; dort besteht jedoch keine Verbindung. Pastovce liegt an der Landesstraße 564 und ist 21 Kilometer nördlich von Štúrovo, 30 Kilometer südwestlich von Šahy und 40 Kilometer südlich von Levice entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im heutigen Gemeindegebiet sind Funde der Lengyel-Kultur, aus der Hallstatt- und Laténezeit nachgewiesen, ebenso wie eine slawische Grabstätte. Der heutige Ort wird zum ersten Mal 1135 als Paztuh schriftlich erwähnt und hatte das Fischfang-Recht. Im 14. Jahrhundert war sie von der Familie Pásztó beherrscht, 1554 der Burg Lewenz. Nach den verheerenden Türkenkriegen erwarb den Ort die Familie Esterházy, die bis ins 19. Jahrhundert Eigentümer waren. Ein Tag nach den Ostern 1774 brannte der ganze Ort aus.

Bis 1919 lag der Ort im Komitat Hont im Königreich Ungarn und kam danach zur neu entstandenen Tschechoslowakei. 1938–45 war er auf Grund des Ersten Wiener Schiedsspruches noch einmal ein Teil Ungarns.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pastovce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien