Paul Gludovatz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Gludovatz

Paul Gludovatz im Jahre 2011

Spielerinformationen
Geburtstag 10. Juni 1946
Geburtsort EberauÖsterreich
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
SV Oberwart
Stationen als Trainer
0
1981–2008
2008–2012
2012–2013
2013–2015
2015–2016
SV Oberwart
Österreich Nachwuchs
SV Ried
TSV Hartberg
SV Eberau
SV Ried
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Paul Gludovatz (* 10. Juni 1946 in Eberau) ist ein österreichischer Fußballtrainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gludovatz spielte beim SV Oberwart. Er entschied sich gegen einen Profivertrag und strebte stattdessen eine Trainerkarriere an. Diese startete er in Oberwart, bevor er 1981 die Leitung des österreichischen Nachwuchses übernahm. Gludovatz war 27 Jahre lang Trainer verschiedener Nachwuchsnationalmannschaften innerhalb des ÖFB. Sein größter Erfolg war das Erreichen des Halbfinales bei der U20-WM 2007 in Kanada. Paul Gludovatz gilt als anspruchsvoller, konsequenter Trainer mit besonderen Trainingsmethoden.

Zwischen 10. Juli 2008 und 19. März 2012 trainierte Gludovatz die SV Ried in der österreichischen Bundesliga. Dort eroberte er die Herbstmeistertitel 2010 und 2011 sowie den ÖFB-Pokalsieg 2011.

Mit der Saison 2012/13 wurde er neuer sportlicher Geschäftsführer beim SK Sturm Graz. Daraufhin einigte man sich bei der SV Ried auf eine Auflösung des bestehenden Vertrages unter Einhaltung der Kündigungsfrist per 1. April 2012. Ab Oktober 2012 war Gludovatz Trainer des TSV Hartberg.[1] Mit Saisonende 2013 heuerte er beim SV Eberau als Cheftrainer an.[2] Am 16. August 2015 löste er bei der SV Ried den beurlaubten Helgi Kolviðsson als Cheftrainer ab. Im Mai 2016 gab Gludovatz bekannt, dass er die SV Ried in der Saison 2016/17 nicht mehr trainieren wird.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Gludovatz
  • Platz zwei bei der U-16-EM Deutschland 1997
  • Platz drei bei der U-19-EM Liechtenstein 2003
  • Platz fünf bei der U-17-EM Frankreich 2004
  • Platz drei bei der U-19-EM Polen 2006
  • Platz vier bei der U-20-WM Kanada 2007
  • Herbstmeister der Österreichischen Bundesliga mit der SV Ried: 2010, 2011
  • ÖFB-Cupsieg mit der SV Ried 2010/11

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paul Gludovatz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite TSV Hartber/Betreuerstab
  2. Kurier vom 16. Mai 2013
  3. Paul Gludovatz beendet Trainertätigkeit in Ried svried.at, am 15. Mai 2016, abgerufen am 16. Mai 2016