Österreichischer Fußball-Cup 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den österreichischen Cupbewerb der Herren der Saison 2010/11.
Für den österreichischen Cupbewerb der Frauen der Saison 2010/11 siehe unter Österreichischer Frauen-Fußballcup 2010/11.
Österreichischer Fußball-Cup 2010/11
Logo des ÖFB
2009/10
Trophäe des ÖFB-Cups seit 2004.

Der Cup des Österreichischen Fußball-Bundes wurde in der Saison 2010/11 zum 76. Mal ausgespielt. Die offizielle Bezeichnung des Wettbewerbs lautete nach dem Rückzug des bisherigen Bewerbssponsors, der Brauerei Stiegl, vorerst nur noch „ÖFB-Cup“, ehe im April 2011 die Samsung Electronics Austria GmbH als Sponsor gewonnen werden konnte. Er stand unter dem Motto „Tore für Europa“. Titelverteidiger war der SK Sturm Graz.

Der Sieger – die SV Ried, die sich im Finale mit 2:0 gegen den SC Austria Lustenau durchsetzte – ist berechtigt, an der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12 teilzunehmen.

Alle Endspiele im ÖFB-Cup sind in der Liste der ÖFB-Cupendspiele zu finden.

Die Spiele des ÖFB-Cups waren nicht nur eine Frage des Prestiges, sondern auch ein Kampf um Preisgelder. So erhielten die Teilnehmer der zweiten Runde 4.000 Euro Antrittsgeld. Im Achtelfinale erhielten diese 8.000 Euro, im Viertelfinale 25.000 Euro und im Halbfinale 40.000 Euro. Die beiden Endspielteilnehmer werden mit 120.000 Euro belohnt.[1][2] Dazu kamen die Werbeeinnahmen und die geteilten Zuschauereinnamen.

Modus[Bearbeiten]

Der ÖFB-Cup wird im K.-o.-System ohne Rückspiel ausgetragen. Bei einem Unentschieden nach 90 Minuten folgt eine Verlängerung von zweimal 15 Minuten. Steht danach noch immer kein Sieger fest, wird die Begegnung im Elfmeterschießen entschieden.

Terminkalender[Bearbeiten]

  • Vorrunde: Die Spiele waren bis 1. August 2010 auszutragen
  • 1. Runde: 14./15. August 2010
  • 2. Runde: 18./19. September 2010
  • Achtelfinale: 9./10. November 2010
  • Viertelfinale: 19./20. April 2011
  • Halbfinale: 3./4. Mai 2011
  • Finale: 29. Mai 2011

Auslosung[Bearbeiten]

In den ersten beiden Hauptrunden wurden bevorzugt Bundesligavereine (Bundesliga und Erste Liga) gegen Vereine der Landesverbände, ab der dritten Runde alle Teams aus einem Topf gelost.

Wurde ein Verein eines Landesverbandes gegen einen Bundesliga-Verein gelost, hatte bis zur dritten Hauptrunde der Landesverbandsverein immer Heimrecht. In allen anderen Fällen hatte der bei der Auslosung zuerst gezogene Verein Heimrecht.

Vorrunde[Bearbeiten]

Folgende 68 Vereine spielen in der Vorrunde um den Aufstieg in die erste Hauptrunde:

Wiener Fußball-Verband (8) Niederösterreichischer Fußballverband (11) Burgenländischer Fußballverband (7)
Oberösterreichischer Fußballverband (10) Steirischer Fußballverband (10) Kärntner Fußballverband (6)
Salzburger Fußballverband (6) Tiroler Fußballverband (6) Vorarlberger Fußballverband (4)

Spiele der Vorrunde[Bearbeiten]

Szene vom Spiel 1. SC Sollenau gegen UFC Purbach: Christian Banovits (links) im Zweikampf mit Christoph Wagentristl

Die Auslosung für die Vorrunde wurde am 7. Juli 2010 vom ÖFB durchgeführt.[3] Die 34 Spiele der Vorrunde waren bis spätestens 1. August 2010 auszutragen.[4]

In den 34 Spielen kam es zu 6 Vergleichen zwischen Vereinen der Landesliga, zu 11 Duellen zwischen Vereinen der Regionalliga und zu 17 Paarungen zwischen Vereinen der Landesliga und der Regionalliga, wobei 14 Siege an Regionalligaklubs und 3 Siege an Landesligamannschaften gingen. Somit konnten sich 25 Vereine der Regionalliga und 9 Landesligamannschaften für die erste Hauptrunde qualifizieren. Von den zweiten Mannschaften der Bundesligavereine schied nur der FC Admira Wacker Mödling II aus.

Den höchsten Sieg erzielte die SPG Austria Kapfenberg/Kapfenberger SV II, die den SVL Flavia Solva auswärts mit 6:0-Toren bezwang. Bemerkenswert war dabei, dass alle sechs Treffer in der zweiten Spielhäfte fielen. Mit jeweils 5:0-Toren konnten der FC Wacker Innsbruck II gegen den SC Schwaz und der SK Rapid Wien II gegen Admira Technopool die höchsten Heimsiege feiern. Letzteres Spiel verdient aber auch dadurch hervorgehoben zu werden, da Admira Technopool aufgrund dreier gelb-roter Karten das Spiel mit nur acht Spielern beenden musste.[5]

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
23.07.2010 LL RL SVG Bleiburg SPG SC St. Stefan/SK A. Klagenfurt 0:2 (0:1)
24.07.2010 LL RL SV Bad Aussee - USV Allerheiligen 0:3 strafbeglaubigt1)
24.07.2010 RL RL FC Höchst FC Hard 3:0 (1:0)
24.07.2010 RL RL SV Seekirchen TSV St. Johann im Pongau 1:0 (0:0)
25.07.2010 RL RL SK Sturm Graz II SC Weiz 2:0 (1:0)
27.07.2010 RL RL SV Austria Salzburg TSV Neumarkt 2:0 (0:0)
27.07.2010 RL LL SVG Reichenau SPG Axams/Götzens 3:0 (1:0)
27.07.2010 LL RL UFC SV Hallwang FC Red Bull Salzburg II 2:3 n.V. (2:2; 0:0)
27.07.2010 RL RL SC Rheindorf Altach II FC Dornbirn 1913 2:4 n.V. (2:2; 2:0)
27.07.2010 LL RL SK Treibach SAK Klagenfurt 0:1 (0:0)
27.07.2010 RL LL SV Feldkirchen FC Lendorf 3:1 (1:1)
27.07.2010 RL RL WSG Wattens Union Innsbruck 3:1 (2:0)
27.07.2010 RL LL FC Wacker Innsbruck II SC Schwaz 5:0 (2:0)
30.07.2010 RL LL LASK Linz II Union Dietach 2:1 (2:1)
30.07.2010 RL RL DSV Leoben SV Union Gleinstätten 2:3 (0:2)
30.07.2010 LL LL SV Stegersbach ASKÖ Stinatz 2:1 (1:1)
30.07.2010 RL RL ASK Voitsberg Grazer AK 3:2 (0:1)
30.07.2010 RL LL FC Blau-Weiß Linz SV Bad Ischl 3:1 (2:1)
30.07.2010 RL LL FC Wels SPG SV Neuhofen/SV Ried II 1:2 (0:0)
30.07.2010 RL LL SK Rapid Wien II Admira Technopool 5:0 (2:0)
30.07.2010 LL LL SVL Flavia Solva SPG Austria Kapfenberg/Kapfenberger SV II 0:6 (0:0)
30.07.2010 RL RL Union Vöcklamarkt FC Pasching 2:1 (1:0)
30.07.2010 RL LL 1. SC Sollenau UFC Purbach 2:1 (0:0)
30.07.2010 LL RL SV Langenrohr SV Horn 0:4 (0:2)
30.07.2010 LL LL SC Zwettl SC Retz 0:2 (0:1)
30.07.2010 LL RL SKU Amstetten FC Admira Wacker Mödling II 4:1 (2:0)
30.07.2010 RL LL SV Mattersburg II SV Neuberg 1:0 (0:0)
30.07.2010 RL RL Wiener Sportklub FK Austria Wien II 0:1 (0:1)
30.07.2010 RL LL Union St. Florian SV Sierning 1:3 (0:1)
31.07.2010 LL LL USC Wallern ASK Horitschon 3:1 (1:1)
31.07.2010 LL LL SV Gaflenz FC Mistelbach 3:1 (2:0)
31.07.2010 LL RL SV Würmla FC Waidhofen/Ybbs 1:6 (0:3)
01.08.2010 LL LL 1. Simmeringer SC Favoritner AC 3:4 n.V., 2:2 (0:1)
01.08.2010 RL LL FAC Team für Wien FC Stadlau 4:2 (3:1)
Anmerkung: 1) Der SV Bad Aussee stellte mit 12. Juli 2010 den Spielbetrieb mit der Kampfmannschaft ein,[6] wodurch das Spiel gegen den USV Allerheiligen nicht zur Austragung kam. Dieses wurde den Statuten entsprechend mit 3:0 Toren für den USV Allerheiligen strafbeglaubigt.
Legende: RL = Regionalliga (3. Leistungsstufe) – LL = Landesliga (4. Leistungsstufe) – L5 = 5. Leistungsstufe
n.V. = nach Verlängerung – n.E. = nach Elfmeterschießen

1. Runde[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Zusätzlich zu den 34 Siegern der Vorrunde steigen die 20 Vereine der Bundesliga und Ersten Liga, die 9 Landespokalsieger und der Verlierer des Abstiegsplayoffs der Ersten Liga in dieser Runde in den Bewerb ein.

Bundesliga Erste Liga Cup-Sieger der Landesverbände
Relegationsteilnehmer
  • SC-ESV Parndorf 1919Der Verein qualifizierte sich als Drittplatzierter der Regionalliga Ost für die Relegation zur Teilnahme an der Ersten Liga, unterlag dort aber dem Wolfsberger AC/St. Andrä. Damit wird dem Verein ein Fixplatz im ÖFB-Cup zugesprochen.
Sieger der Vorrunde
  • USV Allerheiligen
  • SKU Amstetten
  • FC Dornbirn 1913
  • FAC Team für Wien
  • Favoritner AC
  • SV Feldkirchen
  • SV Gaflenz
  • SV Union Gleinstätten
  • FC Höchst
  • SV Horn
  • FC Wacker Innsbruck II
  • SPG Austria Kapfenberg/Kapfenberger SV II
  • SAK Klagenfurt
  • FC Blau-Weiß Linz
  • LASK Linz II
  • SV Mattersburg II
  • SPG SV Neuhofen/SV Ried II
  • SVG Reichenau
  • SC Retz
  • SV Austria Salzburg
  • FC Red Bull Salzburg II
  • SV Seekirchen
  • SV Sierning
  • 1. SC Sollenau
  • SPG SC St. Stefan/SK Austria Klagenfurt
  • SV Stegersbach
  • SK Sturm Graz II
  • Union Vöcklamarkt
  • ASK Voitsberg
  • FC Waidhofen/Ybbs
  • USC Wallern
  • WSG Wattens
  • FK Austria Wien II
  • SK Rapid Wien II

Spiele der 1. Runde[Bearbeiten]

Die Auslosung für die 1. Runde wurde am 3. August 2010 durchgeführt. Die Vereine der Bundesliga und der Ersten Liga konnten nicht gegeneinander zugelost werden. Vereine der Landesverbände erhielten grundsätzlich Heimrecht gegen Vereine der Bundesliga und Ersten Liga.[7] Die Spiele der ersten Runde sind bis spätestens 15. August 2010 durchzuführen.

Die Auslosung ergab einige interessante Paarungen. So kam es beim SK Rapid Wien zum internen Duell der zweiten Mannschaft gegen das Bundesligateam. Die SKU Amstetten traf, nachdem sie in der Vorrunde die zweite Mannschaft des FC Admira Wacker Mödling ausgeschaltet hat, nunmehr auf das Profiteam des Vereins. Zu echten Lokalderby kam es in Bregenz, wenn der dortige SC den FC Lustenau 07 empfing.

Ergebnisse der 1. Runde[Bearbeiten]

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
12.08.2010 RL RL SV Mattersburg Amateure FK Austria Wien Amateure 0:1 (0:0)
Torschützen: 0:1 (61.) Freitag
13.08.2010 LL EL SV Sierning TSV Hartberg 1:3 (0:2)
Torschützen: 0:1 (10.) Rodler, 0:2 (12.) Omladic, 0:3 (52.) Domoraud, 1:3 (70.) Dietachmair
13.08.2010 RL BL FAC Team für Wien Kapfenberger SV 1:2 (0:1)
Torschützen: 0:1 (1.) Alar, 0:2 (69.) Schmid, 1:2 (78.) Freiberger
13.08.2010 RL EL FC Wacker Innsbruck II SV Grödig 3:5 (2:2)
Torschützen: 1:0 (4.) Pranter, 2:0 (21.) Grumser, 2:1 (25.) Drechsel, 2:2 (39.) Drechsel, 3:2 (52.) Grumser, 3:3 (74.) Seidl, 3:4 (77.) Drechsel, 3:5 (88.) Ouédraogo
13.08.2010 RL RL SC-ESV Parndorf 1919 SV Feldkirchen 4:0 (1:0)
Torschützen: 1:0 (16.) Pinter, 2:0 (48.) Jalison, 3:0 (73.) Lalic, 4:0 (89.) Milosevic
13.08.2010 RL LL SV Seekirchen Post SV 3:2 (2:0)
Torschützen: 1:0 (42.) Fabian, 2:0 (45., Elfm.) Bischof, 2:2 (75.) Mala, 2:2 (90. +1) Mala, 3:2 (90. +4) Hartl
17.08.2010 RL RL USV Allerheiligen FC Blau-Weiß Linz 2:3 (2:2)
Torschützen: 0:1 (9.) Hartl, 0:2 (14.) Suimani, 1:2 (18., Elfm.) Brauneis, 2:2 (43., Elfm.) Brauneis, 2:3 (90. +1) Nikolov
17.08.20101) RL EL WSG Wattens First Vienna FC 1894 1:2 (0:1)
Torschützen: 0:1 (29., Elfm.) Hosiner, 1:1 (69.) Steinlechner, 1:2 (65.) Martinez
13.08.2010 RL LL 1. SC Sollenau Favoritner AC 4:2 (2:1)
Torschützen: 1:0 (18.) Knaller, 1:1 (39.) Dimitrijevic, 2:1 (45.) Klemen, 3:1 (48.) Knaller, 4:1 (51.) Banovits, 4:2 (57.) Weidener
13.08.2010 LL EL SKU Amstetten FC Admira Wacker Mödling 2:1 (1:0)
Torschützen: 1:0 (2.) Reikersdorfer, 1:1 (86.) Toth, 2:1 (90. +3) Fekete
17.08.20102) LL BL SV Stegersbach SV Mattersburg 1:5 (1:3)
Torschützen: 0:1 (15.) Seidl, 0:2 (20.) Lindner, 1:2 (31., Elfm.) Kovacec, 1:3 (43.) Waltner, 1:4 (68.) Salamon, 1:5 (76.) Salamon
14.08.2010 RL BL FC Dornbirn SC Magna Wiener Neustadt 1:0 (0:0)
Torschützen: 1:0 (80.) Garci
14.08.2010 RL LL ASK Voitsberg USC Wallern 7:1 (3:1)
Torschützen: 1:0 (3.) Maschutznig, 1:1 (18.) Müllner, 2:1 (36.) Hierzer, 3:1 (42.) Maschutznig, 4:1 (55.) Maschutznig, 5:1 (57.) Hiden,
6:1 (63.) Hiden, 7:1 (85.) Hierzer
13.08.2010 RL RL FC Kufstein USK Anif 4:4 (2:2,0:1) n.V., 9:8 n.E.
Torschützen: 0:1 (17.) Scherz, 1:1 (58.) Meixner, 2:1 (62.) Unterrainer, 2:2 (83.) Hübl, 3:2 (94.) Unterrainer, 4:2 (97.) Unterrainer, 4:3 (97.) Hübl, 4:4 (116.) Scherz
13.08.2010 RL BL SV Horn SK Sturm Graz (C) 1:2 (0:1)
Torschützen: 0:1 (25.) Kienast, 0:2 (68.) Hölzl, 1:2 (85.) Wemmer
14.08.2010 LL RL SPG Austria Kapfenberg/Kapfenberger SV II LASK Linz II 3:1 (1:0)
Torschützen: 1:0 (19.) Stadler, 2:0 (50.) Masovic, 2:1 (67.) Hintringer, 3:1 (90. +4) Sallahi
14.08.2010 LL EL SC Retz FC Gratkorn 2:2 (2:2, 1:0) n.V., 4:6 n.E.
Torschützen: 1:0 (6.) Pacinda, 2:0 (58.) Pacinda, 2:1 (78.) Gründler, 2:2 (81.) Gründler
14.08.2010 RL EL SC Bregenz FC Lustenau 07 1:2 (0:1)
Torschützen: 0:1 (26.) Kircher, 1:1 (65.) Yilmaz, 1:2 (77.) Dulundu
14.08.2010 RL EL SAK Klagenfurt Wolfsberger AC/SK St. Andrä 2:2 (1:1, 0:1) n.V., 4:6 n.E.
Torschützen: 0:1 (12.) Korepp, 1:1 (82.) Veliu, 1:2 (113.) Korepp, 2:2 (120.) Lausegger
14.08.2010 RL BL SPG SC St. Stefan/SK Austria Klagenfurt LASK Linz 1:2 (0:0)
Torschützen: 0:1 (58.) Hart, 0:2 (72.) Sobkova, 1:2 (90. +2, Elfm.) Dollinger
14.08.2010 RL BL SK Rapid Wien II SK Rapid Wien 2:5 (2:2)
Torschützen: 0:1 (16.) Gartler, 1:1 (17.) Lebedzeu, 1:2 (22.) Salihi, 2:2 (39.) Holzmeier, 2:3 (50.) Salihi, 2:4 (51.) Salihi, 2:5 (85.) Saurer
14.08.2010 LL EL SK Vorwärts Steyr SKN St. Pölten 1:0 (0:0)
Torschützen: 1:0 (50.) Schierhuber
14.08.2010 RL EL SV Austria Salzburg SC Austria Lustenau 0:3 (0:3)
Torschützen: 0:1 (17.) Egharevba, 0:2 (21.) Stückler, 0:3 (37.) Roth
14.08.2010 LL L5 SV Gaflenz FC Illmitz 2:1 (1:1)
Torschützen: 0:1 (12.) Markl, 1:1 (28.) Spiranac, 2:1 (88.) Bauer
14.08.2010 RL EL SVG Reichenau SC Rheindorf Altach 0:8 (0:4)
Torschützen: 0:1 (5.) Gatt, 0:2 (24.) Ademi, 0:3 (26.) Tomi, 0:4 (32.) Schütz, 0:5 (70.) Simma, 0:6 (84.) Gatt, 0:7 (87.) Guem, 0:8 (88.) Erhart
13.08.2010 LL BL SKN St. Pölten II FC Red Bull Salzburg (M) 1:4 (0:2)
Torschützen: 0:1 (14.) Pokrivac, 0:2 (35., Elfm.) Pokrivac, 1:2 (46.) Fertl, 1:3 (57.) Wallner, 1:4 (70.) Ngwat-Mahop
14.08.2010 L6 RL TuS Paldau FC Waidhofen/Ybbs 1:4 (1:2)
Torschützen: 1:0 (14., Elfm.) Regorsek, 1:1 (27.) Engleder, 1:2 (42.) Datzberger, 1:3 (86.) Plank, 1:4 (89.) Teufl
14.08.2010 RL BL Union Vöcklamarkt FC Wacker Innsbruck 0:3 (0:1)
Torschützen: 0:1 (19.) Hauser, 0:2 (77.) Burgic, 0:3 (90. +1) Bammer
14.08.2010 RL RL FC Höchst FC Red Bull Salzburg II 1:1 (1:1, 0:1) n.V., 5:4 n.E.
Torschützen: 0:1 (37.) Da Silva, 1:1 (83.) Caner
14.08.2010 RL LL SV Union Gleinstätten Villacher SV 5:3 (3:1)
Torschützen: 0:1 (6.) Pavlicic, 1:1 (24.) Poljanec, 2:1 (26., Elfm.) Znuderl, 3:1 (31.) Poljanec, 4:1 (48) Znuderl, 5:1 (56., Eigentor) Hrstic, 5:2 (66.) Friessnegger,
5:3 (81.) Lassnig
14.08.2010 LL BL SPG SV Neuhofen/SV Ried II FK Austria Wien 0:3 (0:1)
Torschützen: 0:1 (32.) Linz, 0:2 (56.) Stanković, 0:3 (64.) Stanković
15.08.2010 RL BL SK Sturm Graz II SV Ried 0:5 (0:2)
Torschützen: 0:1 (12.) Carril, 0:2 (35.) Carril, 0:3 (49.) Huspek, 0:4 (51.) Carril, 0:5 (76., Elfm.) Guillem
Legende: BL = Bundesliga (1. Leistungsstufe) – EL = Erste Liga (2. Leistungsstufe) – RL = Regionalliga (3. Leistungsstufe)
LL = Landesliga (4. Leistungsstufe) – L5 = 5. Leistungsstufe – L6 = 6. Leistungsstufe
n.V. = nach Verlängerung – n.E. = nach Elfmeterschießen
M = Amtierender Meister; C = Amtierender Cupsieger
Anmerkungen: 1) Das Spiel musste am 13. August wegen Gewitters abgebrochen werden und wurde am 17. August neu ausgetragen
2) Das Spiel musste am 13. August wegen Gewitters abgebrochen werden und wurde am 17. August neu ausgetragen

2. Runde[Bearbeiten]

Die 2. Runde wurde am 18. August 2010 ausgelost. Dabei wurden wie bei der 1. Runde zunächst die Profivereine der Bundesliga und Ersten Liga gegen Amateurvereine (Regionalliga und Landesliga) gelost, wobei die Amateurvereine Heimrecht hatten. Danach wurden die verbleibenden Vereine untereinander gelost. Die Spiele der 2. Runde fanden am 18./19. September 2010 statt.

Spielplan der 2. Runde[Bearbeiten]

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
16.09.2010 LL EL SKU Amstetten SC Rheindorf Altach 0:2 (0:1)
Torschützen: 0:1 (41.) Schütz, 0:2 (82.) Schütz
17.09.2010 RL BL FC Waidhofen/Ybbs SV Ried 0:4 (0:1)
Torschützen: 0:1 (5.) Carril, 0:2 (46.) Hadžić, 0:3 (50.) Schrammel, 0:4 (83.) Nacho
17.09.2010 RL EL FC Kufstein SV Grödig 0:3 (0:0)
Torschützen: 0:1 (60.) Jonathan, 0:2 (65.) Jonathan, 0:3 (90.) Drechsel
17.09.2010 LL EL SK Vorwärts Steyr Wolfsberger AC/SK St. Andrä 3:2 (1:1)
Torschützen: 0:1 (10.) Reich, 1:1 (44.) Merkinger, 2:1 (67.) Kerschbaumer, 3:1 (71.) Lindorfer, 3:2 (78.) Sahanek
17.09.2010 RL EL SV Seekirchen TSV Hartberg 2:6 (2:2)
Torschützen: 1:0 (21.) Mayr, 2:0 (31.) Fabian, 2:1 (38.) Rakowitz, 2:2 (42., Eigentor) Schneidhofer, 2:3 (55.) Rakowitz, 2:4 (69.) Stauber, 2:5 (72., Eigentor) Ettlmayer,
2:6 (86.) Puntigam
17.09.2010 RL BL 1. SC Sollenau LASK Linz 2:4 (1:2)
Torschützen: 0:1 (9., Elfm.) Duro, 1:1 (37.) Eberhardt, 1:2 (40.) Duro, 2:2 (49.) Knaller, 2:3 (65.) Kogler, 2:4 (86.) Duro
17.09.2010 BL EL Kapfenberger SV FC Gratkorn 3:1 (2:1)
Torschützen: 1:0 (5.) Sencar, 1:1 (32.) Tesevic, 2:1 (34.) Tieber, 3:1 (73.) Elsneg
17.09.2010 RL BL FC Dornbirn SV Mattersburg 1:2 (0:1)
Torschützen: 0:1 (9.) Mörz, 0:2 (53.) Salamon, 1:2 (69.) Katnik
18.09.2010 RL EL ASK Voitsberg First Vienna FC 1894 0:1 (0:0)
Torschützen: 0:1 (79.) Topić
18.09.2010 LL BL SPG Austria Kapfenberg/Kapfenberger SV II FK Austria Wien 0:3 (0:1)
Torschützen: Tore: 0:1 (41.) Stanković, 0:2 (59.) Linz, 0:3 (71.) Junuzović
18.09.2010 RL BL SC-ESV Parndorf 1919 SK Sturm Graz 1:2 (0:0)
Torschützen: 1:0 (58., Elfm.) Milošević, 1:1 (82.) Schildenfeld, 1:2 (90.) Haas
18.09.2010 LL BL SV Gaflenz FC Wacker Innsbruck 1:5 (0:2)
Torschützen: bzw. 0:1 (10.) Bammer, 0:2 (30.) Bea, 0:3 (48.) Koch, 0:4 (52.) Abrahám, 0:5 (80.) Öbster, 1:5 (88.) Spiranac
18.09.2010 RL EL FC Höchst SC Austria Lustenau 0:3 (0:0)
Torschützen: 0:1 (57.) Dürr, 0:2 (65.) Micic, 0:3 (71.) Egharevba
19.09.2010 RL BL BW Linz FC Red Bull Salzburg 3:1 (2:0)
Torschützen: 1:0 (25.) Duvnjak, 2:0 (45.) Haron Sulimani, 3:0 (65.) Arapovic, 3:1 (90.+1') Wallner
19.09.2010 RL BL FK Austria Wien II SK Rapid Wien 1:1 (1:1, 1:1) n.V., 3:4 i.E.
Torschützen: 0:1 (10.) Gartler, 1:1 (23., Elfm.) Freitag
20.09.20101) RL EL SV Union Gleinstätten FC Lustenau 07 2:4 (2:3)
Torschützen: 0:1 (3.) Dulundu, 0:2 (12.) Seeger, 0:3 (28.) Seeger, 1:3 (31.) Hutter, 2:3 (32.) Hutter, 2:4 (60.) Harun Erbek
Legende: BL = Bundesliga (1. Leistungsstufe) – EL = Erste Liga (2. Leistungsstufe) – RL = Regionalliga (3. Leistungsstufe)
LL = Landesliga (4. Leistungsstufe)
n.V. = nach Verlängerung – i.E. = im Elfmeterschießen
Anmerkungen: 1) Das Spiel wurde wegen Unbenützbarkeit des Spielfeldes infolgeDauerregen von 18. erst auf 19. und schließlich auf 20. September 2010
verschoben.

Achtelfinale[Bearbeiten]

Austria Wien gegen Wacker Innsbruck (2:1): Siegtorschütze Manuel Ortlechner stemmt sich vier Innsbrucker Angreifern entgegen und klärt per Kopf.

Die Auslosung für das Achtelfinale fand am 20. September 2010 statt, gespielt wurde am 9. und 10. November 2010.

Im Achtelfinale unterlag der Regionalligaklub FC Blau-Weiß Linz, der in der zweiten Runde überraschend Meister FC Red Bull Salzburg besiegt hatte, zu Hause dem Bundesligisten SV Mattersburg. Das oberösterreichische Derby zwischen dem aktuellen (14. Runde) Bundesliga-Führenden SV Ried und dem Bundesliga-Schlusslicht LASK Linz konnte Ried für sich entscheiden. Der FK Austria Wien konnte Aufsteiger FC Wacker Innsbruck zu Hause in der Verlängerung besiegen und nahm damit erfolgreich Revanche für die 0:3-Niederlage beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Clubs in der Bundesliga im August. Der einzige noch im Bewerb verbliebene Verein der vierten Leistungsstufe, der SK Vorwärts Steyr, empfing daheim den Titelverteidiger SK Sturm Graz. Der Bundesligist konnte den Klassenunterschied nur selten ausspielen und gewann erst in der Verlängerung. Auch der Kapfenberger SV musste im Achtelfinale gegen den Erstligisten FC Lustenau 07 in die Verlängerung, siegte dann aber mit 2:0. Den deutlichsten Sieg im Achtelfinale feierte der SK Rapid Wien gegen den Erstligisten TSV Hartberg mit einem 3:0. In den beiden Begegnungen ohne Bundesliga-Beteiligung konnten der First Vienna FC 1894 in Verlängerung sowie der SC Austria Lustenau im Elfmeterschießen den Aufstieg in das Viertelfinale fixieren.

Ergebnisse im Achtelfinale[Bearbeiten]

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
09.11.2010 EL EL First Vienna FC 1894 SC Rheindorf Altach 2:1 (1:1, 0:1) n.V.
Torschützen: 0:1 (34.) Unverdorben, 1:1 (63.) Hosiner, 2:1 (92.) Đokić
09.11.2010 EL EL SC Austria Lustenau SV Grödig 0:0 n.V., 5:4 i.E.
Torschützen: keine
09.11.2010 BL BL LASK Linz SV Ried 0:1 (0:1)
Torschützen: 0:1 (36.) Nacho
09.11.2010 BL EL Kapfenberger SV FC Lustenau 07 2:0 n.V.
Torschützen: 1:0 (97.) Pitter, 2:0 (101.) Alar
10.11.2010 RL BL BW Linz SV Mattersburg 0:1 (0:0)
Torschützen: 0:1 (52.) Bürger
10.11.2010 BL EL SK Rapid Wien TSV Hartberg 3:0 (0:0)
Torschützen: 1:0 (47., Elfm.) Salihi, 2:0 (69.) Salihi, 3:0 (84.) Nuhiu
10.11.2010 BL BL FK Austria Wien FC Wacker Innsbruck 2:1 (1:1, 1:1) n.V.
Torschützen: 1:0 (18.) Stankovic, 1:1 (21.) Schreter, 2:1 (103.) Ortlechner
10.11.2010 LL BL SK Vorwärts Steyr SK Sturm Graz 0:1 (0:0) n.V.
Torschützen: 0:1 (114.) Kienast
Legende: BL = Bundesliga (1. Leistungsstufe) – EL = Erste Liga (2. Leistungsstufe) – RL = Regionalliga (3. Leistungsstufe)
LL = Landesliga (4. Leistungsstufe)
n.V. = nach Verlängerung – i.E. = im Elfmeterschießen

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die am 21. November 2010 im Rahmen der TV-Sendung „Sport am Sonntag“ von den Doppelolympiasiegern Andreas Linger und Wolfgang Linger gezogenen Spielpaarungen brachten allen drei im Bewerb verbliebenen Wiener Klubs Heimspiele.

Ergebnisse im Viertelfinale[Bearbeiten]

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
19.04.2011 BL EL FK Austria Wien SC Austria Lustenau 0:4 (0:2)
Torschützen: 0:1 (21.) Roth, 0:2 (36.) Roth 0:3 (49.) Pöllhuber, 0:4 (65.) Karatay
19.04.2011 EL BL First Vienna FC 1894 Kapfenberger SV 0:2 (0:0)
Torschützen: 0:1 (68.) Pavlov, 0:2 (90.) Wendler
20.04.2011 BL BL SK Rapid Wien SV Mattersburg 2:0 (1:0)
Torschützen: 1:0 (10.) Vennegoor of Hesselink, 2:0 (89.) Katzer
20.04.2011 BL BL SV Ried SK Sturm Graz 2:1 (1:0)
Torschützen: 1:0 (18.) Royer, 2:0 (90. +4) Hadžić, 2:1 (90. +4, Eigentor) Prettenthaler
Legende: BL = Bundesliga (1. Leistungsstufe) – EL = Erste Liga (2. Leistungsstufe)

Semifinale[Bearbeiten]

Spieltermin für die beiden Semifinals ist der 3. und 4. Mai 2011.

Ergebnisse im Semifinale[Bearbeiten]

Datum Liga Heimmannschaft   Gastmannschaft Ergebnis
03.05.2011 BL EL Kapfenberger SV SC Austria Lustenau 1:2 (1:2)
Torschützen: 0:1 (15.) Roth, 0:2 (35.) Boller, 1:2 (38.) Schönberger
04.05.2011 BL BL SV Ried SK Rapid Wien 2:1 (0:1)
Torschützen: 0:1 (36.) Salihi, 1:1 (72.) Hammerer, 2:1 (83.) Lexa
Legende: BL = Bundesliga (1. Leistungsstufe) – EL = Erste Liga (2. Leistungsstufe)
n.V. = nach Verlängerung – n.E. = nach Elfmeterschießen

Endspiel[Bearbeiten]

SV Ried Cupsieger 2011

Im Finale des ÖFB-Cups 2010/11 traf der Bundesligist SV Ried auf Erstligist SC Austria Lustenau. Das Finale fand am 29. Mai 2011 im Wiener Ernst-Happel-Stadion statt. Der Sieger ist für die 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2011/12 qualifiziert.

Die SV Ried gewann das Spiel nach 90 Minuten mit 2:0 und ist somit Cupsieger.

Für die Rieder ist es nach dem Cupsieg 1998 die zweite Finalteilnahme. Austria Lustenau erreichte zum ersten Mal in der Clubgeschichte und als erster Club aus Vorarlberg ein Cup-Endspiel.

Während Ried auf dem Weg ins Finale neben Titelverteidiger Sturm Graz (Viertelfinale) auch die Bundesligisten Rapid (Halbfinale) und LASK (Achtelfinale) ausgeschaltet hat, bezwang Lustenau unter anderem Rekord-Cupsieger Austria Wien (Viertelfinale) und Kapfenberg (Halbfinale).

Mit SV Ried und Austria Lustenau stehen sich erstmals in der ÖFB-Cup-Geschichte zwei Teams gegenüber, von denen nicht zumindest einer aus einer der fünf größten österreichischen Städte - Wien, Graz, Linz, Salzburg oder Innsbruck - kommt.

Ergebnis des Endspiels[Bearbeiten]

Paarung SV Ried SV RiedSC Austria Lustenau SC Austria Lustenau
Ergebnis 2:0 (1:0)
Datum 29. Mai 2011, 16:30 Uhr
Stadion Ernst-Happel-Stadion, Wien
Zuschauer 14.500
Schiedsrichter Manfred Krassnitzer (Österreich)
Tore 1:0, 2:0 Hammerer (41., 67.)
SV Ried Thomas GebauerMartin Stocklasa, Oliver Glasner (C)Kapitän der Mannschaft, Jan-Marc Riegler (63. Mark Prettenthaler) – Ewald Brenner, Florian Mader, Thomas SchrammelStefan Lexa, Iván Carril Regueiro (81. Anel Hadžić), Daniel RoyerMarkus Hammerer (89. Ignacio Rodríguez Ortiz)
Trainer: Paul Gludovatz
SC Austria Lustenau Alexander KoflerBenedikt Zech, Christoph Stückler, Jürgen Kampel, Danilo Teodoro SoaresHarald Dürr (C)Kapitän der Mannschaft, Mario Leitgeb (71. Dominik Rotter) – Danijel Micic, Felix RothSascha Boller (88. Manuel Honeck) – Dursun Karatay (70. Gerald Krajic)
Trainer: Edmund Stöhr
Gelbe Karten Gelbe Karten Lexa / Dürr, Kampel, Krajic


Torschützentabelle[Bearbeiten]

Endstand vom 29. Mai 2011[8]

Rang Tore Spiele Name Land Verein
01 6 5 Hamdi Salihi AlbanienAlbanien Albanien SK Rapid Wien
02 4 3 Herwig Drechsel OsterreichÖsterreich Österreich SV Grödig
0 4 4 Marko Stanković OsterreichÖsterreich Österreich FK Austria Wien
0 4 5 Iván Carril Regueiro SpanienSpanien Spanien SV Ried
0 4 4 Felix Roth DeutschlandDeutschland Deutschland SC Austria Lustenau
06 3 3 Thomas Salamon OsterreichÖsterreich Österreich SV Mattersburg
0 3 2 Christoph Knaller OsterreichÖsterreich Österreich 1. SC Sollenau
0 3 3 Daniel Schütz OsterreichÖsterreich Österreich SC Rheindorf Altach
0 3 2 Dominik Maschutznig OsterreichÖsterreich Österreich ASK Voitsberg
0 3 2 Markus Unterrainer OsterreichÖsterreich Österreich FC Kufstein
0 3 2 Klodian Duro AlbanienAlbanien Albanien LASK Linz
0 3 5 Markus Hammerer OsterreichÖsterreich Österreich SV Ried

Wettspielleitungen[Bearbeiten]

Endstand vom 29. Mai 2011[9]

Name Quali-
fikation
Landes-
verband
Spiele
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
Grobelnik, GerhardGerhard Grobelnik FIFA W 3 16 0 0 0
Hameter, MarkusMarkus Hameter BL 3 09 0 0 1
Harkam, AlexanderAlexander Harkam BL ST 3 12 0 0 0
Heiß, AndreasAndreas Heiß EL T 3 18 0 0 0
Krassnitzer, ManfredManfred Krassnitzer BL K 3 15 0 0 0
Lechner, HaraldHarald Lechner FIFA W 3 13 0 0 1
Prammer, ThomasThomas Prammer BL 3 20 3 0 1
Schüttengruber, ManuelManuel Schüttengruber BL 3 11 0 1 0
Brugger, BernhardBernhard Brugger FIFA S 2 07 0 0 0
Dintar, ChristianChristian Dintar BL B 2 04 0 0 2
Drabek, DietmarDietmar Drabek BL 2 10 0 0 1
Eigler, BerndBernd Eigler RL ST 2 01 0 0 0
Hirschbichler, BerndBernd Hirschbichler EL S 2 09 1 1 0
Hofmann, LouisLouis Hofmann BL S 2 11 0 0 0
Jäger, ChristopherChristopher Jäger RL S 2 08 0 0 0
Kollegger, AndreasAndreas Kollegger EL ST 2 08 0 0 2
Obwurzer, ThorstenThorsten Obwurzer RL K 2 05 0 0 0
Steuer, BenjaminBenjamin Steuer EL B 2 15 2 0 1
Cerimagic, SenadSenad Cerimagic RL 1 12 0 0 0
Einwaller, ThomasThomas Einwaller FIFA T 1 05 0 0 0
Eisner, RenéRené Eisner FIFA ST 1 04 0 0 0
Andreas Feichtinger RL 1 09 0 0 1
Hoxha, AlainAlain Hoxha RL W 1 03 0 0 1
Hübler, RichardRichard Hübler RL ST 1 01 0 0 0
Muckenhammer, DieterDieter Muckenhammer EL 1 05 0 0 0
Ouschan, DominikDominik Ouschan EL V 1 05 0 0 0
Pethö, PaulPaul Pethö RL B 1 09 0 1 2
Rothmann, AndreasAndreas Rothmann RL 1 05 0 0 0
Ruiss, HaraldHarald Ruiss EL W 1 05 0 0 1
Schett, TanjaTanja Schett EL K 1 03 0 0 1
Schwab, NorbertNorbert Schwab RL S 1 04 1 0 1
Staudinger, AndreasAndreas Staudinger RL T 1 06 0 2 0
Trunner, ChristianChristian Trunner RL 1 03 0 0 0
Wandl, AlbertAlbert Wandl RL B 1 03 0 0 0
Weinberger, JulianJulian Weinberger RL W 1 03 0 1 0
Winsauer, MatthiasMatthias Winsauer RL V 1 03 0 0 0
Witschnigg, AndreasAndreas Witschnigg RL K 1 02 0 0 0
Gesamt 63 282 7 6 16
Durchschnitt pro Spiel 4.48 0.11 0.10 0.25
Legende: FIFA = FIFA-Kader / BL = Bundesligakader / EL = Erste Liga-Kader / RL = Regionalligakader

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ÖFB-Cup 2010/11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Corner“, offizielles Magazin des ÖFB, Ausgabe 02/2010, Seite 8.
  2. ÖFB: Cup 2010/11, Vermarktung und den Finanzen (abgerufen am 30. Mai 2011)
  3. ÖFB: 68 Vereine kämpfen um die 34 letzten Plätze (abgerufen am 7. Juli 2010)
  4. ÖFB: Die Termine 2010/2011 (abgerufen am 7. Juli 2010)
  5. fussballoesterreich.at: SK Rapid Wien II gegen Admira Technopool 5:0 (2:0) (abgerufen am 1. August 2010)
  6. Kleine Zeitung vom 14. Juli 2010: SV Bad Aussee ist am Ende (abgerufen am 26. Juli 2010)
  7. ÖFB: Durchführungsbestimmungen für den Cup des Österreichischen Fußball-Bundes für die Saison 2010/11 (pdf-Dokument, 175 KB; abgerufen am 1. August 2010)
  8. transfermarkt.at: Torschützenliste ÖFB-Cup 2010/11 (abgerufen am 21. April 2011)
  9. transfermarkt.at: Schiedsrichterstatistik ÖFB-Cup 2010/11 (abgerufen am 21. April 2011)