Paul Hirsch (Filmeditor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul F. Hirsch (* 14. November 1945 in New York City) ist ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Laufbahn im Bereich Filmschnitt begann Hirsch 1970 mit der Komödie Hi, Mom!, die von Brian De Palma inszeniert wurde. Weitere gemeinsame Projekte der beiden folgten. Der Durchbruch gelang ihm spätestens mit Krieg der Sterne im Jahr 1977, seiner ersten Zusammenarbeit mit George Lucas, für die er 1978 mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Des Weiteren erhielt Hirsch für diese Arbeit einen Saturn Award. Im Jahr 2005 wurde er für Ray erneut für einen Oscar nominiert.

Paul Hirsch ist Mitglied der American Cinema Editors.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oscar

British Academy Film Award

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mitgliedsliste der American Cinema Editors auf americancinemaeditors.org (englisch), abgerufen am 2. Februar 2016.