Oscarverleihung 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Übersicht aller ausgezeichneten Filme
◄◄2001200220032004Oscarverleihung 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Ausgezeichnet als Bester Hauptdarsteller: Jamie Foxx für Ray.

Die Oscarverleihung 2005 fand am 27. Februar 2005 im Kodak Theatre in Los Angeles statt. Es waren die 77th Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem Fall also die Filme des Jahres 2004.

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg
Film N S
Aviator 11 5
Million Dollar Baby 7 4
Wenn Träume fliegen lernen 7 1
Ray 6 2
Sideways 5 1
Die Unglaublichen – The Incredibles 4 2
Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse 4 1
Spider-Man 2 3 1
Das Phantom der Oper 3 0
Der Polarexpress 3 0
Die Passion Christi 3 0
Hotel Ruanda 3 0
Vera Drake 3 0
Das Meer in mir 2 1
Die Reise des jungen Che 2 1
Vergiss mein nicht! 2 1
Collateral 2 0
Die Kinder des Monsieur Mathieu 2 0
Harry Potter und der Gefangene von Askaban 2 0
Hautnah 2 0
Mathilde – Eine große Liebe 2 0
Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück 2 0

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Rock führte zum ersten Mal als Moderator durch die Oscarverleihung. Die Präsentatoren der Kandidaten sind bei den jeweiligen Kategorien weiter unten aufgeführt. Zusätzlich traten der Präsident der Academy of Motion Picture Arts and Sciences Frank Pierson auf, sowie Annette Bening, die den Film zur Erinnerung an kürzlich verstorbene Academy-Mitglieder und Filmschaffende ankündigte.

Live-Performances[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kandidaten für den besten Original Song wurden jeweils angekündigt von Drew Barrymore, Mike Myers, Emmy Rossum, Salma Hayek bzw. Sean „P. Diddy“ Combs:

  • Beyoncé & The American Boyschoir: „Look to Your Path“ aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“
  • Counting Crows: „Accidentally in Love“ aus „Shrek 2“
  • Beyoncé: „Learn to Be Lonely“ aus „Das Phantom der Oper“ mit Andrew Lloyd Webber am Klavier.
  • Antonio Banderas & Carlos Santana: „Al Otro Lado Del Rio“ aus „Die Reise des jungen Che“
  • Beyoncé & Josh Groban: „Believe“ aus „Der Polarexpress“

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Barbra Streisand und Dustin Hoffman

Million Dollar BabyClint Eastwood, Tom Rosenberg, Albert S. Ruddy

Aviator (The Aviator)Graham King, Michael Mann
RayHoward Baldwin, Stuart Benjamin, Taylor Hackford
SidewaysMichael London
Wenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)Nellie Bellflower, Richard N. Gladstein

Beste Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Julia Roberts

Clint EastwoodMillion Dollar Baby

Taylor HackfordRay
Mike LeighVera Drake
Alexander PayneSideways
Martin ScorseseAviator (The Aviator)

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Charlize Theron

Jamie FoxxRay

Don CheadleHotel Ruanda (Hotel Rwanda)
Johnny DeppWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
Leonardo DiCaprioAviator (The Aviator)
Clint EastwoodMillion Dollar Baby

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Sean Penn

Hilary SwankMillion Dollar Baby

Annette BeningBeing Julia
Catalina Sandino MorenoMaria voll der Gnade (Maria, llena eres de gracia)
Imelda StauntonVera Drake
Kate WinsletVergiss mein nicht! (Eternal Sunshine of the Spotless Mind)

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Renée Zellweger

Morgan FreemanMillion Dollar Baby

Alan AldaAviator (The Aviator)
Thomas Haden ChurchSideways
Jamie FoxxCollateral
Clive OwenHautnah (Closer)

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Tim Robbins

Cate BlanchettAviator (The Aviator)

Laura LinneyKinsey – Die Wahrheit über Sex (Kinsey)
Virginia MadsenSideways
Sophie OkonedoHotel Ruanda (Hotel Rwanda)
Natalie PortmanHautnah (Closer)

Bestes Originaldrehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Samuel L. Jackson

Pierre Bismuth, Michel Gondry, Charlie KaufmanVergiss mein nicht! (Eternal Sunshine of the Spotless Mind)

Brad BirdDie Unglaublichen – The Incredibles (The Incredibles)
Terry George, Keir PearsonHotel Ruanda (Hotel Rwanda)
Mike LeighVera Drake
John LoganAviator (The Aviator)

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Adam Sandler

Alexander Payne, Jim TaylorSideways

Julie Delpy, Ethan Hawke, Kim Krizan, Richard LinklaterBefore Sunset
Paul HaggisMillion Dollar Baby
David MageeWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
José RiveraDie Reise des jungen Che (Diarios de motocicleta)

Beste Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Kate Winslet

Robert RichardsonAviator (The Aviator)

Bruno DelbonnelMathilde – Eine große Liebe (Un long dimanche de fiançailles)
Caleb DeschanelDie Passion Christi (The Passion of the Christ)
John MathiesonDas Phantom der Oper (The Phantom of the Opera)
Zhao XiaodingHouse of Flying Daggers (Shí Miàn Mái Fú)

Bestes Szenenbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Halle Berry

Dante Ferretti, Francesca Lo SchiavoAviator (The Aviator)

Celia Bobak, Anthony PrattDas Phantom der Oper (The Phantom of the Opera)
Aline BonettoMathilde – Eine große Liebe (Un long dimanche de fiançailles)
Cheryl Carasik, Rick HeinrichsLemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events)
Trisha Edwards, Gemma JacksonWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)

Bestes Kostümdesign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Pierce Brosnan und Edna Mode (Figur aus Die Unglaublichen)

Sandy PowellAviator (The Aviator)

Colleen AtwoodLemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events)
Alexandra ByrneWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
Sharen DavisRay
Bob RingwoodTroja (Troy)

Bestes Make-up[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Cate Blanchett

Bill Corso, Valli O’Reilly - Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events)

Jo Allen, Manolo GarcíaDas Meer in mir (Mar adentro)
Christien Tinsley, Keith VanderLaanDie Passion Christi (The Passion of the Christ)

Beste Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von John Travolta

Jan A. P. KaczmarekWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)

John DebneyDie Passion Christi (The Passion of the Christ)
James Newton HowardThe Village – Das Dorf (The Village)
Thomas NewmanLemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events)
John WilliamsHarry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter and the Prisoner of Azkaban)

Bester Filmsong[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Prince

„Al Otro Lado Del Río“ aus Die Reise des jungen Che (Diarios de motocicleta) - Jorge Drexler

„Accidentally In Love“ aus Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück (Shrek 2) - Jom Bogios, David Bryson, Adam Duritz, Charlie Gillingham, David Immergluck, Matt Malley, Dan Vickrey
„Believe“ aus Der Polarexpress (The Polar Express) - Glen Ballard, Alan Silvestri
„Learn To Be Lonely“ aus Das Phantom der Oper (The Phantom of the Opera) - Charles Hart, Andrew Lloyd Webber
„Vois sur ton chemin“ aus Die Kinder des Monsieur Mathieu (Les choristes) - Christophe Barratier, Bruno Coulais

Bester Schnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Kirsten Dunst und Orlando Bloom

Thelma SchoonmakerAviator (The Aviator)

Matt ChesséWenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
Joel CoxMillion Dollar Baby
Paul HirschRay
Jim Miller, Paul RubellCollateral

Beste Tonmischung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Penélope Cruz und Salma Hayek

Bob Beemer, Steve Cantamessa, Scott Millan, Greg OrloffRay

Tom Fleischman, Petur HliddalAviator (The Aviator)
Joseph Geisinger, Jeffrey J. Haboush, Kevin O’Connell, Greg P. RussellSpider-Man 2
Tom Johnson, William B. Kaplan, Dennis S. Sands, Randy ThomDer Polarexpress (The Polar Express)
Doc Kane, Gary Rizzo, Randy ThomDie Unglaublichen – The Incredibles (The Incredibles)

Bester Tonschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Penélope Cruz und Salma Hayek

Michael Silvers, Randy ThomDie Unglaublichen – The Incredibles (The Incredibles)

Dennis Leonard, Randy ThomDer Polarexpress (The Polar Express)
Paul OtossonSpider-Man 2

Beste visuelle Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Zhang Ziyi und Jake Gyllenhaal

John Dykstra, John Frazier, Anthony LaMolinara, Scott StokdykSpider-Man 2

Tim Burke, Bill George, Roger Guyett, John RichardsonHarry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter and the Prisoner of Azkaban)
Andrew R. Jones, Joe Letteri, Erik Nash, John NelsonI, Robot

Bester Animationsfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Robin Williams

Die Unglaublichen – The Incredibles (The Incredibles) - Brad Bird

Große Haie – Kleine Fische (Shark Tale) - Bill Damaschke
Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück (Shrek 2) - Andrew Adamson

Bester Dokumentarfilm (Langform)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Leonardo DiCaprio

Im Bordell geboren – Kinder im Rotlichtviertel von Kalkutta (Born Into Brothels: Calcutta's Red Light Kids)Zana Briski, Ross Kauffman

Die Geschichte vom weinenden Kamel (The Story of the Weeping Camel)Byambasuren Davaa, Luigi Falorni
Super Size MeMorgan Spurlock
Tupac: ResurrectionKarolyn Ali, Lauren Lazin
Twist of FaithKirby Dick, Eddie Schmidt

Bester Dokumentarfilm (Kurzfilm)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Natalie Portman

Mighty Times: The Children’s MarchRobert Houston, Robert Hudson

Autism is a WorldGerardine Wurzburg
HardwoodHubert Davis, Erin Faith Young
Sister Rose’s PassionOren Jacoby, Steve Kalafer
The Children of LeningradskyAndrzej Celiński, Hanna Polak

Bester Fremdsprachiger Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Gwyneth Paltrow

Das Meer in mir (Mar adentro), Spanien - Alejandro Amenábar

Der Untergang, DeutschlandOliver Hirschbiegel
Die Kinder des Monsieur Mathieu (Les choristes), FrankreichChristophe Barratier
Eine Frau namens Yesterday (Yesterday), SüdafrikaDarrell Roodt
Wie im Himmel (Så som i himmelen), SchwedenKay Pollak

Bester Kurzfilm (Animiert)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Laura Linney

RyanChris Landreth

Birthday BoyAndrew Gregory, Sejong Park
Gopher BrokeJeff Fowler, Tim Miller
Guard DogBill Plympton
LorenzoBaker Bloodworth, Mike Gabriel

Bester Kurzfilm (Live Action)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Jeremy Irons

Wespen (Wasp)Andrea Arnold

Everything in This Country MustGary McKendry
Little TerroristAshvin Kumar
7:35 de la mañanaNacho Vigalondo
Two Cars, One NightTaika Cohen, Ainsley Gardiner

Ehren-Oscars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honorary Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Al Pacino

Jean Hersholt Humanitarian Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Martin Scorsese

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]