Paweł Czarnota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PawelCzarnota1.jpg
Paweł Czarnota 2008
Verband PolenPolen Polen
Geboren 14. Mai 1988
Olkusz
Titel Internationaler Meister (2004)
Großmeister (2006)
Aktuelle Elo‑Zahl 2549 (Juli 2018)
Beste Elo‑Zahl 2577 (August 2017)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Paweł Czarnota (* 14. Mai 1988 in Olkusz) ist ein polnischer Schachmeister.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Czarnota siegte oder belegte vordere Plätze in mehreren Turnieren: 1. Platz bei der U18-Europameisterschaft in Herceg Novi (2005), 3. Platz beim 18. Cracovia Open in Krakau (2007) und 2.–9. Platz beim Najdorf-Memorial in Warschau (2009)[1]. Seit 2006 trägt er den Großmeister-Titel. Seine Schwester Dorota Kika (* 1987) ist eine Internationale Meisterin der Frauen (WIM).

Mannschaftsschach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die polnische Nationalmannschaft spielte er bei der Schacholympiade 2006.[2]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der deutschen Schachbundesliga spielte Czarnota von 2006 bis 2014 für den SV Wattenscheid. In der polnischen Mannschaftsmeisterschaft spielte er 2008 bei KSz Polonia Votum Wrocław, von 2010 bis 2015 bei UKS Rotmistrz Twoja Szkoła Grudziądz, seit 2016 spielt er bei Akademia Szachowa Gliwice.[3] In der spanischen Mannschaftsmeisterschaft spielte Czarnota 2007 für CA Llanera Alzira.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paweł Czarnota – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ChessBase Megabase 2010
  2. Paweł Czarnotas Ergebnisse bei Schacholympiaden auf olimpbase.org (englisch)
  3. Paweł Czarnotas Ergebnisse bei polnischen Mannschaftsmeisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  4. Paweł Czarnotas Ergebnisse bei spanischen Mannschaftsmeisterschaften auf olimpbase.org (englisch)