Peter Diamond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Schauspieler Peter Diamond. Für den amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler, siehe Peter A. Diamond.

Peter Diamond (* 10. August 1929; † 27. März 2004) war ein britischer Schauspieler und der wohl bekannteste Stuntman Englands. Er trat in über eintausend Film- und Fernsehproduktionen als Stuntman und Kampf-Trainer auf. Zudem bildete Diamond Stuntmen an der Royal Academy of Dramatic Art aus.

Seine bekannteste Filmrolle war die einer der Sandleute, die Luke Skywalker in Krieg der Sterne (1977), dem ersten Teil der Star-Wars-Filmreihe, angriffen. Diamond arbeitete auch bei den anderen Star-Wars-Filmen der ersten Trilogie – Das Imperium schlägt zurück (1980) und Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983) – mit.

Bekannte andere Filmproduktionen, in denen Diamond als Stuntman mitwirkte, waren American Werewolf (1981), Jäger des verlorenen Schatzes (1981) und Highlander – Es kann nur einen geben (1986), in der er in der Rolle des Iman Fasil auch schauspielerisch tätig war und als erster Unsterblicher seinen Kopf verlor. Diamond trat zudem mehrmals als Schauspieler und Stuntman in der Fernsehserie Doctor Who auf.

Weblinks[Bearbeiten]