Peter Naumann (Segler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Naumann (* 12. Oktober 1941 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Olympiateilnehmer im Segeln.

Naumann startete für den Hamburger Segel-Club begann 1952 mit dem Segelsport, ab 1959 war er als Vorschotmann in der Flying-Dutchman-Klasse aktiv. 1967 wechselte er ins Boot von Ullrich Libor. Zusammen gewannen die beiden bei der Olympischen Regatta 1968 vor Acapulco die Silbermedaille hinter dem Briten Rodney Pattisson. 1972 belegten Libor und Naumann bei der Europameisterschaft vor Medemblik erneut den zweiten Platz hinter Pattisson. Pattisson siegte auch bei der Olympischen Regatta 1972 vor Kiel, hier gewannen Libor und Naumann die Bronzemedaille.

Für seine sportlichen Erfolge wurde er am 27. November 1958 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: München. Kiel. 1972. Die Olympiamannschaft der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt am Main 1972

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sportbericht der Bundesregierung vom 26. September 1973 - Drucksache 7/1040 - Seite 78