Phil LaMarr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phil LaMarr (2010)

Phillip LaMarr (* 24. Januar 1967 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach kleineren Rollen hatte LaMarr einen ersten größeren Auftritt als Marvin in Pulp Fiction, wo ihm von Vincent Vega (John Travolta) versehentlich im Auto beim Überfahren einer Bodenwelle ins Gesicht geschossen wird und sein Blut den ganzen Wagen „versaut“.

Bekannter wurde er durch seinen Auftritt in MADtv, wo er zwischen 1995 und 2000 verschiedene Rollen spielte.

In den Videospielen „Metal Gear Solid 2 - Sons of Liberty“ sowie „Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots“ lieh er „Vamp“ seine Stimme.

Ansonsten ist LaMarr als Synchronsprecher in vielen TV-Zeichentrick-Serien zu hören (z. B. Samurai Jack, Futurama, Kim Possible, Transformers: Animated, Family Guy und Star Wars: The Clone Wars sowie Star Wars Rebels). Insgesamt war er an mehr als 300 Produktionen beteiligt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film und Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprechrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Phil LaMarr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien