Pier Luigi Carafa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pier Luigi Carafa (* 18. Juli 1581; † 15. Februar 1655) war ein Kardinal der katholischen Kirche.

Am 29. März 1624 zum Bischof von Tricarico ernannt, empfing er kurz darauf die Priesterweihe und wurde am 2. Juni 1625 zum Bischof geweiht. Papst Innozenz X. erhob ihn am 6. März 1645 zum Kardinal und machte ihn am 10. Juli des Jahres zum Kardinalpriester von Ss. Silvestro e Martino ai Monti. Seit 1645 war er auch Präfekt für die Konzilskongregation.

Weblinks[Bearbeiten]