Pierre Vernier (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierre Vernier (2008)

Pierre Vernier, eigentlich Pierre Rayer, (* 25. Mai 1931 in Saint-Jean-d’Angély im Département Charente-Maritime) ist ein französischer Schauspieler.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International bekannt im Film wurde er in Nebenrollen unter dem Regisseur Claude Chabrol und neben dem Schauspieler Jean-Paul Belmondo. Zuletzt arbeitete Vernier für Chabrol in dem Film Geheime Staatsaffären mit u.a. Isabelle Huppert. Er wurde vor allem in den 1960er und 1970er Jahren häufig als Typendarsteller eingesetzt, u. a. mehrfach in Kriminalfilmen neben Jean Gabin. Meist spielte er Polizisten und Politiker, Offiziere, Adlige, Ärzte und andere Respektpersonen. Zu seinen bekanntesten Filmen mit Belmondo gehörten in den 1980er Jahren der Der Puppenspieler und Der Profi unter der Regie von Georges Lautner. Belmondo und Vernier sind auch privat befreundet und treten gemeinsam in Fernsehshows auf.

Bekanntheit erwarb sich Vernier als Darsteller profilierter Charaktere im Fernsehen, wobei er auch in britischen und deutschen Produktionen mitwirkte. Zum Star wurde er als Held der Serien Rocambole (1964-1965) und als Richelieu (1977) Dabei übernahm er gelegentlich auch größere TV-Nebenrollen und entwickelte sich seit den späten 1980er Jahren zu einem Charakterdarsteller. Er spielte in Fernsehfilmen und Mehrteilern sowie als Seriendarsteller und Gastschauspieler in Fernsehserien. Vernier glänzte in starken Nebenrollen wie als Erbschleicher und Bankier des Grassins in Eugénie Grandet (1994). 2008 spielte Vernier mit 77 Jahren erneut eine tragende Hauptrollen: In dem französischen Fernsehspiel Adieu De Gaulle, adieu (Regie: Laurent Herbiet) verkörperte er den ehemaligen französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle in seinen letzten Lebensjahren. Für seine Darstellung wurde er auf dem internationalen Festival du film de télévision de Luchon in Luchon mit dem Preis als bester Schauspieler ausgezeichnet.

Der ausgebildete Theaterschauspieler ist seit den 1950er Jahren in Frankreich regelmäßig auf der Bühne zu sehen, u.a. in Stücken von Albert Camus, Jean-Paul Sartre, Peter Weiss und Éric-Emmanuel Schmitt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1963–1965: Rocambole, Fernsehserie, Titelrolle
  • 1964: Graf Yoster gibt sich die Ehre, 1 Folge
  • 1975: Michael Strogoff (Michel Strogoff), 7 Folgen
  • 1977: Richelieu (Fernsehserie, Titelrolle)
  • 1977: Jean de La Fontaine (Fernsehfilm, Titelrolle)
  • 1977: Mit Schirm, Charme und Melone (The New Avengers), 2 Folgen
  • 1986: Monte Carlo
  • 1988: Hemingway (Mehrteiler)
  • 1994: Eugénie Grandet
  • 1997: Le rouge et le noir
  • 2004: Le père Goriot
  • 2006: Djihad!
  • 2009: Adieu de Gaulle, adieu

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pierre Vernier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien