Bagnères-de-Luchon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bagnères-de-Luchon
Wappen von Bagnères-de-Luchon
Bagnères-de-Luchon (Frankreich)
Bagnères-de-Luchon
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Bagnères-de-Luchon (Chef-lieu)
Koordinaten 42° 47′ N, 0° 36′ OKoordinaten: 42° 47′ N, 0° 36′ O
Höhe 611–2.737 m
Fläche 52,80 km²
Einwohner 2.445 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km²
Postleitzahl 31110
INSEE-Code
Website http://www.luchon.com/

Bagnères-de-Luchon (auch Luchon) ist eine französische Gemeinde und ein Heilbad im Département Haute-Garonne der Région Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées). Es liegt im Tal der Pique, an der Einmündung ihres linken Nebenflusses Neste d’Oô, der hier auch One genannt wird, inmitten der französischen Pyrenäen, südlich von Montréjeau und Saint-Gaudens nahe der spanischen Grenze. Bagnères-de-Luchon hat 2445 Einwohner (Stand 1. Januar 2014).

Bagnères-de-Luchon war mehrfach Etappenort der Tour de France und ist auch Wintersportort.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eisenbahnverbindung wurde eingestellt. Es existiert eine Busverbindung nach Gourdan-Polignan.

Thermes Chambert

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thermes Chambert (Kurhaus)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bagnères-de-Luchon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien