Pisse (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pisse
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punk, Glam
Gründung 2012
Website pisse.blogsport.de
Aktuelle Besetzung
Ronny
Ronny
Ronny
Ronny

Pisse ist eine deutschsprachige Punkband, die im Jahr 2012 in Hoyerswerda gegründet wurde. Sie ist innerhalb der Punk-Szene deutschlandweit bekannt[1] und tritt überregional auf, z. B. in Wuppertal, Karlsruhe [2], München[3] und Zürich.[4]

Obwohl Pisse, im Gegensatz zu anderen Bands, nur wenig Internetpräsenz vorweist und sich generell eher rar macht, erfreut sie sich großer Beliebtheit.[5] Einige ihrer Veröffentlichungen sind vergriffen und nur schwer zu finden.[6] Pisse wird im Buch „Damaged Goods. 150 Einträge in die Punk-Geschichte“ (Ventil Verlag, Herausgeber: Jonas Engelmann), erwähnt.[7]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musikalisch äußert sich die Band durch einen rauen, charakteristischen Gesang, schnelles Tempo und den Einsatz des Synthesizers und des Theremins.[8] Inhaltlich werden vorrangig Alltagssituationen aufgegriffen und in einen humoristischen Kontext gesetzt, jedoch mit dem Hang zum Wahnsinn und zur Depression.[9]

Jens Uthoff von der taz rechnet sie zur Post-Punk-Renaissance in Deutschland, die diese Musikrichtung der 1980er Jahre aufgreift. Zusammen mit Puff! wird Pisse als „rotziger“ und „sarkastischer“ als andere derartige Bands bewertet und mit dem Funpunk der Band Die Goldenen Zitronen verglichen.[10]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Kairo / Pisse / Dikloud (Split-10"-EP, Mamma Leone, Mamma Leone Records 001)
  • 2014: Praktikum in der Karibik (7"-EP, Mamma Leone, MLR003 / Neuauflage: Phantom Records, PHNTM09, 2014/15/16)
  • 2014: Kassette (MC Compilation, Phantom Records, PHNTM07)
  • 2015: Mit Schinken durch die Menopause (LP, Phantom Records, PHNTM10 / Beau Travail BT-09)
  • 2016: Kohlrübenwinter #1 (7"-EP, Phantom Records, PHNTM15 / Beau Travail, BT-12)
  • 2016: Kohlrübenwinter #2 (7"-EP, Harbinger Sound, Harbinger162 / In A Car, In A Car 004)
  • 2018: Pisse / Perky Tits (Split-10"-EP, Phantom Records, PHNTM24)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. !!!PISSEPISSEPISSE!!! In: pisse.blogsport.de. Abgerufen am 27. November 2016.
  2. Odd Couple & Pisse, Inka-Stadtmagazin, 18. November 2016
  3. Pisse live in München, 22.11.2016
  4. [1]
  5. Interview: PISSE – Willkommen im Hypeland. In: kopfpunk. 11. Juli 2015, abgerufen am 27. November 2016.
  6. Pisse. In: Discogs. Abgerufen am 27. November 2016.
  7. „Damaged Goods“ erzählt über 40 Jahre Punk-Geschichte: Punk für Fortgeschrittene, Kreiszeitung, 12. Oktober 2016
  8. Alles scheiße (außer Pisse) – Schnipo Schranke vs. Pisse, Spex, Nr. 363
  9. Ox-Fanzine: Interviews & Artikel : PISSE :: ox-fanzine.de. In: www.ox-fanzine.de. Abgerufen am 27. November 2016.
  10. Post-Punk-Renaissance in Deutschland: Mit Karies und Pisse gegen Stillstand, taz, 17. Juli 2016