Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Portal:Marxismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Themenbereich Marxismus: Projekt | Portal
Portal   Theorie   Zeitleiste   Vertreter   Strömungen   Ausgezeichnete Artikel   WikiProjekt    

Karl Marx.jpg

Willkommen im Portal Marxismus!

Dieses Portal dient als Einstieg in die Thematik Marxismus in der deutschsprachigen Wikipedia.

Zitat der Woche • Alle

„Denn was jeder einzelne will, wird von jedem anderen verhindert, und was herauskommt, ist etwas, das keiner gewollt hat. So verläuft die bisherige Geschichte nach Art eines Naturprozesses und ist auch wesentlich denselben Bewegungsgesetzen unterworfen“

F. Engels: Brief an J. Bloch vom 21./22. 9. 1890, MEW Bd. 37, S. 463f.
Scheveningen-beach4.jpg Person der Woche • Alle Personen der Woche
JStalin Secretary general CCCP 1942.jpg

Josef Wissarionowitsch Stalin; geboren als Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili in Gori, Gouvernement Tiflis, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein kommunistischer Politiker und Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953. Den Kampfnamen Stalin, der nach verschiedenen Deutungen für „der Stählerne“ steht, nahm er 1912 an.

Von 1922 bis 1953 war er Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU), ab 1941 Vorsitzender des Rates der Volkskommissare (Regierungsche 1946 Vorsitzender des Ministerrats der UdSSR und in den Jahren 1941 bis 1945 Oberster Befehlshaber der Roten Armee – der „Generalissimus“.

Während seiner Regierungszeit errichtete Stalin eine totalitäre Diktatur, ließ im Rahmen politischer „Säuberungen“ mehrere Millionen vermeintliche und tatsächliche Gegner verhaften, in Schau- und Geheimprozessen zu Zwangsarbeit verurteilen oder hinrichten sowie Millionen weiterer Sowjetbürger und ganze Volksgruppen besetzter Gebiete in Gulag-Strafarbeitslager deportieren. Viele wurden dort ermordet oder kamen durch die unmenschlichen Bedingungen ums Leben.

Unter Stalins Führung wurde das Konzept des Sozialismus in einem Land zum zentralen Grundsatz der sowjetischen Gesellschaft. Stalin ersetzte die unter Lenin und Trotzki im Jahr 1921 eingeführte Neue Ökonomische Politik ab 1928 durch eine hoch-zentralisierte Kommandowirtschaft und startete eine Phase der Industrialisierung und Kollektivierung in Verbindung mit einer Entkulakisierung, was zu einer rapiden Transformation der UdSSR von einer Agrargesellschaft zu einer Industriegesellschaft führte. Entkulakisierung und Kollektivierung der Landwirtschaft trugen insbesondere in der Ukraine, an der Wolga, im Kuban-Gebiet und in anderen Teilen der Sowjetunion zu Hungersnöten bei, denen ungefähr sechs Millionen Menschen zum Opfer fielen. In Kasachstan kam die erzwungene Sesshaftmachung der nomadischen Bevölkerung hinzu. Die daraus resultierende Hungerkatastrophe kostete 1932 bis 1933 circa 1,3 bis 1,5 Millionen Menschenleben.

Als wichtiger Partner zuerst des nationalsozialistischen Deutschlands im Rahmen des Hitler-Stalin-Pakts und später der Alliierten hatte Stalin starken Einfluss auf den Verlauf des Zweiten Weltkrieges sowie auf die Nachkriegsgestaltung Europas. Sein Regime und seine Interpretationen des Marxismus und des Leninismus werden als Stalinismus bezeichnet.

In den Nachfolgestaaten der Sowjetunion wirkt die jahrzehntelange Glorifizierung Stalins durch einen in der sowjetischen Geschichte einzigartigen Personenkult bis heute nach. Nach Stalins Tod leitete sein Nachfolger Nikita Chruschtschow mit der Entstalinisierung eine öffentliche Abrechnung mit Stalins Person und Wirken ein, die von späteren Regierungen nicht fortgeführt und teilweise zurückgenommen wurde. Im März 2016 ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Lewada-Zentrum zur Einstellung der befragten Einwohner Russlands zu Stalin: 37 % positiv, 32 % gleichgültig, 17 % negativ. mehr

P writing.svg Thema der Woche • Alle Artikel der WocheAlle Artikel der Kategorie Marxismus
Der französische Philosoph und Marxist Louis Althusser verfasste den Aufsatz Ideologie und ideologische Staatsapparate (IISA) als Reaktion auf die Proteste des sogenannten Pariser Mai im Jahre 1968. In dem Text versucht Althusser, die Stabilität der herrschenden Ordnung mitsamt den kapitalistischen Produktionsverhältnissen anhand der zentralen Begriffe Ideologie, Ideologische Staatsapparate und Repressiver Staatsapparat zu erklären. Er will aufzeigen, wie jedes Individuum als Subjekt durch Ideologie unterworfen wird oder sich freiwillig unterwirft. Durch diese von Althusser als solche bezeichnete Anrufung wird die ideologische Grundlage der gesellschaftlichen Reproduktion gelegt. mehr

(Dieser Artikel wurde zufällig aus den bestehenden Artikeln der Woche ausgesucht. Erstelle hier einen spezifischen Artikel für diese Woche.)
Pictogram voting keep.svg Neue ArtikelBearbeitenSuchen

30.06. Carl Friedrich Julius Leske (Überarbeitet) · Andor Gábor (Überarbeitet) · Henk Overbeek · Adam David Morton 24.05. Proletarische Revolution 07.05. Tagebuch (Zeitschrift) 27.04. 7. Parteitag der Kommunistischen Partei Kubas 23.04. 8. Parteitag der Kommunistischen Partei Kubas 16.04. Jürgen Stroech 15.04. 6. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas 15.04. 2. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas 15.04. 1. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas 15.04. Liste nationaler Treffen der Kommunistischen Partei Chinas 11.04. Democratic Youth Federation of India 26.03. Suzanne de Brunhoff 18.03. Omar Blondin Diop 09.03. Kommunistische Partei (Freie Stadt Danzig) 06.03. Communist Party of Ireland (Marxist–Leninist) 02.03. Socialist Labour Party (1996) 24.02. Communist Party of Canada (Marxist–Leninist) 24.02. Revolutionary Communist Party of Britain (Marxist–Leninist) 23.02. Ägyptische Sozialistische Partei 24.01. Ernst Papanek 23.01. Elias Laub 06.01. Gibraltar Socialist Labour Party 05.01. Partito Socialista Sammarinese

Iris close-up.jpg Bild der Woche • Alle Bilder
Faksimile Reproduktion einer Original Manuskriptseite des „Kapitals“ von Karl Marx.
(Dieses Bild wurde zufällig aus den bestehenden Bildern der Woche ausgesucht. Trage hier ein eigenes Bild für diese Woche ein.)
Wikipedia-logo-v2.svg ÜbersichtBearbeiten


Classeur groupe 3 dont 1 penché.PNG
Kategorien
Dates.png
Jahrestage • Kalender
Color icon silver.svg
Leo Panitch
3. Mai 1945 - 19. Dezember 2020
Willi Gerns
13. Dezember 1930 - 25. Januar 2021
Urs Jaeggi
23. Juni 1931 - 13. Februar 2021
Karl Hermann Tjaden
18. Juni 1935 - 6. März 2021
Werner Seppmann
1950 - 12. Mai 2021
Wikimedia-logo.svg SchwesterprojekteBearbeiten

Verwandte Portale
Gesellschaftskritik · Philosophie · Politikwissenschaft · Sowjetunion · Soziologie · Wirtschaft

< Nachschlagen < Themenportale < Wissenschaft < Themen < Marxismus
Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen